Hauptnavigation

Nachhaltige Landwirtschaft in einer Bergregion: Weideflächen mittels Geoinformationssysteme untersuchen

Programmkomponente: ASA basis
Projekt-Nr.: 1517
Seminargruppe: Seminargruppe 5
Dauer Projektphase: 3 Monate

Spezifikation Berufs-/Studienrichtung

Botanik, Chemie, Geografie, Kartografie, Umweltwissenschaft, Geoinformationssysteme

Pflichtsprache(n)

Englisch

Land/Region

Kirgisistan | Asien

ASA basis

Bei ASA basis sind Teilnehmende aus Deutschland in der Regel in Zweier-Teams drei Monate in einem Projekt bei staatlichen und nicht-staatlichen Organisationen der internationalen Zusammenarbeit und der Zivilgesellschaft Online oder in Präsenz in einem Land Afrikas, Asiens, Lateinamerikas oder Südosteuropas tätig. Die Nichtregierungsorganisationen, Stiftungen, Basis-Initiativen und Durchführungsorganisationen staatlicher Entwicklungszusammenarbeit bilden ein weites Spektrum von Strategien für eine global nachhaltige Entwicklung ab.

Projektbeschreibung

Sind Sie an Feldforschung interessiert? Haben Sie Erfahrung mit Geoinformationssystemen? Dieses Projekt untersucht den Zustand des landwirtschaftlich nutzbaren Grünlands in einer Bergregion, um die nachhaltige Nutzung von Weideflächen durch Berggemeinden zu fördern. Hierfür bringen Sie mindestens Grundkenntnisse in Botanik und Statistik mit.

CAMP Alatoo Public Foundation arbeitet an der nachhaltigen Entwicklung zentralasiatischer Bergregionen. Die kirgisische Nichtregierungsorganisation (NRO) mit Sitz in der Hauptstadt Bischkek entwickelt, testet und adaptiert praktische Werkzeuge und Technologien. Zudem unterstützt sie die lokale Bevölkerung darin, natürliche Ressourcen umweltschonend zu nutzen. Die NRO ist lokale Partnerin der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) im Rahmen des Programms für Biodiversitätsschutz und Armutsbekämpfung durch gemeindebasierte Bewirtschaftung von Walnusswäldern und Weiden in Südkirgisistan. Das Programm findet in einer Wasserscheide von rund 125.000 Hektar in der Stadt Bazar-Korgon statt. CAMP Alatoo Public Foundation ist als spezialisierte Einrichtung für die nachhaltige Weidewirtschaft zuständig; dabei bindet sie die von der Viehzucht und Landwirtschaft stark abhängigen Berggemeinden aktiv in ihre Arbeitsprozesse ein.

In der Projektphase unterstützen Sie die Abteilung für Weide- und Waldwirtschaft von CAMP Alatoo Public Foundation in Bishkek bei der Beurteilung des Weidezustands. Hierfür analysieren und kartieren Sie die funktionellen Gruppen der Weidepflanzen. Dabei stehen Ihnen bereits gesammelte Daten aus fünf Jahren zur Verfügung, die Sie um eigene Erhebungen erweitern. Mehrere Dienstreisen in die Bergregion sind vorgesehen.

Die ASA-Seminare finden im April und Juni 2020 sowie im Frühjahr 2021 statt.
Die Projektphase erfolgt – in Absprache mit der Partnerinstitution – zwischen Juli und Oktober 2020. 

In Zusammenarbeit mit

CAMP Alatoo Public Foundation