Hauptnavigation

Mit Softwarelösungen kleine Landwirtschaftsbetriebe stärken

Programmkomponente: ASApreneurs basis
Projekt-Nr.: 1413
Seminargruppe: Seminargruppe 4
Dauer Projektphase: 6 Monate

Spezifikation Berufs-/Studienrichtung

Development Studies, Betriebswirtschaftslehre, Geografie, Wirtschaftsinformatik, Angewandte Informatik

Pflichtsprache(n)

Englisch

Sonstige Sprache(n)

Französisch

Land/Region

Uganda | Afrika

ASApreneurs basis

Bei ASApreneurs finden die Projekte in Zusammenarbeit mit Unternehmen oder wirtschaftsnahen Organisationen statt. Die Teilnehmenden beschäftigen sich mit verantwortlichem unternehmerischem Handeln und erkunden Wege, um sozial-ökologische Nachhaltigkeit in wirtschaftliche Prozesse zu integrieren. Sie sind insgesamt ein halbes Jahr im Projekt tätig, zunächst in Deutschland, danach bei einer Partnerinstitution in einem Land Afrikas, Asiens, Lateinamerikas oder Südosteuropas. Darüber hinaus nehmen Sie an drei mehrtägigen Seminaren teil.

Projektbeschreibung

Sie interessieren sich für mobile Anwendungen und ländliche Entwicklung? Bei diesem Projekt unterstützen Sie kleine Landwirtschaftsbetriebe bei der Verbesserung ihres Marktzugangs durch das Einsetzen einer Software. Hierfür benötigen Sie einen Hintergrund in angewandter Informatik, Wirtschaftsinformatik oder Naturwissenschaften. Aber auch Studierende der Wirtschaftswissenschaften, Development Studies oder verwandter Fächer passen zum gesuchten Profil. Erste Arbeitserfahrung in ländlichen Gebieten ist ein Plus.Die Aktiengesellschaft Systeme, Anwendungen und Produkte in der Datenverarbeitung (SAP) mit Sitz in Walldorf in der Metropolregion Rhein-Neckar, zählt zu den weltweit größten Softwareherstellern. Der Schwerpunkt liegt auf Software-Programmen und Dienstleistungen für Unternehmen. Um deren Organisationsstrategien zukunftsweisend zu gestalten, wurde das Prinzip der Nachhaltigkeit in den vergangenen Jahren zum wesentlichen Bestandteil aller Geschäftsfelder gemacht. Um Wachstumsmärkte in Afrika zu erschließen, pflegt SAP verschiedene Kooperationen. Ziel der gemeinsamen Projekte ist es, durch einen Zugang zum Markt und Mikrokrediten die Existenz von landwirtschaftlichen Kleinbetrieben zu sichern. Hierfür entwickelte die Aktiengesellschaft mobile Anwendungen für Smartphones, Tablets und Laptops.

Im ersten Teil des Projektpraktikums in Karlsruhe werden Sie allgemein in die Arbeit des Softwareherstellers eingeführt. So lernen Sie die verschiedenen Projektbereiche und auch das Entwicklungsteam kennen. Je nach Vorwissen eignen Sie sich Kenntnisse in Technik, Inhalt oder Organisation des Unternehmens an. Sie wirken an verschiedenen Auftragsarbeiten mit und bereiten den zweiten Teil des Projektpraktikums vor.

In Uganda begleiten Sie das Team bei den Projektaktivitäten vor Ort. Sie handeln als Schnittstelle zwischen dem Entwicklungsteam in Karlsruhe und den Nutzenden der Softwarelösungen in Uganda. So unterstützen Sie beim Gebrauch der Programme sowie beim Kennenlernen neuer Funktionen, beispielsweise durch das Durchführen von Trainings. Weiterhin planen Sie Feldaktivitäten, wie die erstmalige Anwendung neu entwickelter Technik in realen Situationen. Sie unterstützen das Team auch bei ihrer Datenanalyse und Softwareanpassung.

Die Projektphase in Deutschland findet – in Absprache mit der Partnerinstitution – zwischen Anfang April und Ende Juli 2020 statt; sie empfiehlt allerdings die Durchführung zwischen Anfang Mai und Mitte Juli 2020. Die Projektphase im Partnerland findet – in Absprache mit der Partnerinstitution – zwischen Anfang Juli und Ende Oktober statt; sie empfiehlt allerdings die Durchführung zwischen Mitte Juli und Mitte Oktober 2020. Zusätzlich ist eine Nachbereitungsphase in Deutschland vorgesehen; diese findet – in Absprache mit der Partnerinstitution – zwischen Mitte und Ende Oktober statt.

Zwei ASA-Seminare finden im April und Juni 2020 statt, ein weiteres im Frühjahr 2021.

Voraussetzung für die Teilnahme am ASA-Programm ist die aktive Beteiligung an den Seminaren und an Projektphasen in Deutschland und im Partnerland. Es handelt sich dabei um drei Projektphasen in Vollzeit. Die Projektphase in Deutschland findet in Karlsruhe statt.

In Zusammenarbeit mit

Aktiengesellschaft Systeme, Anwendungen und Produkte in der Datenverarbeitung (SAP)