Hauptnavigation

Globales Storytelling: Einen Kurzfilm in ägyptisch-deutscher Co-Produktion mitgestalten

Programmkomponente: ASApreneurs basis
Projekt-Nr.: 1401
Seminargruppe: Online-Seminar Gruppe basis
Dauer Projektphase: 6 Monate

Spezifikation Berufs-/Studienrichtung

Filmproduktion, Mediendesign, Projektmanagement, Filmassistenz, Produktionsassistenz

Pflichtsprache(n)

Englisch

Sonstige Sprache(n)

Arabisch

Land/Region

Ägypten | Afrika

ASApreneurs basis

Bei ASApreneurs finden die Projekte in Zusammenarbeit mit Unternehmen oder wirtschaftsnahen Organisationen statt. Die Teilnehmenden beschäftigen sich mit verantwortlichem unternehmerischem Handeln und erkunden Wege, um sozial-ökologische Nachhaltigkeit in wirtschaftliche Prozesse zu integrieren. Sie sind insgesamt ein halbes Jahr im Projekt tätig, zunächst drei Monate Online oder in Präsenz in Deutschland, danach ebenso lange Online oder in Präsenz bei einer Partnerinstitution in einem Land Afrikas, Asiens, Lateinamerikas oder Südosteuropas.

Projektbeschreibung

Bringen Sie Erfahrung in der Filmproduktion mit und zeichen sich durch Eigeninitiative und Enthusiasmus aus? In diesem Projekt haben Sie die Möglichkeit, an einem internationalen Kurzfilm für die interkulturelle Verständigung mitzuwirken. Dafür bringen Sie Kenntnisse aus Filmproduktion und Projektmanagement mit. Weiterhin kennen Sie sich in den Bereichen Finanzierung, grafische Gestaltung und Copyright aus. Arabisch-Kenntnisse sind ein Plus. Da das Projekt rein digital umgesetzt wird, sollten Sie in der Lage sein, beispielsweise Videokonferenzen mit gängigen Anwendungen durchzuführen oder Ihre Tätigkeiten mit interaktiven digitalen Werkzeugen zu erledigen.

Das Start-Up Unternehmen TAVMA aus Stuttgart ist ein innovatives Filmproduktions- und Filmvertriebsunternehmen. Der Name bedeutet auf Griechisch „Das Wunder“ und steht für den Glauben an die Möglichkeit, durch Film und Bild eigene Standpunkte zu hinterfragen und neue Perspektiven aufzuzeigen. So sollen Menschen durch die Ermächtigung von Kreativität und alternatives Storytelling zu neuen Denkansätzen inspiriert werden.

Fig Leaf Studios ist ein ägyptisches Filmproduktionsunternehmen mit Sitz in Alexandria. Hier werden sowohl visuelle als auch Hörproduktionen umgesetzt, wodurch ein Begegnungsraum für unabhängige Kunst- und Medienschaffende aller Orientierungen entsteht. Diese werden durch das Unternehmen bei deren Vorhaben wie beispielsweise der Umsetzung von Independent-Filmen unterstützt.

Die beiden Partnerinstitutionen haben sich im Sommer 2020 bei einem Online-Workshop zur Vernetzung arabischer und deutscher Produzierender für die gemeinsame Arbeit an dem Kurzfilm „How the Sea Became Salty“ von Maysoon El-Massry entschieden. Zielsetzung ist der Austausch auf Augenhöhe, um gemeinsam Einfluss auf das globale Storytelling zu nehmen. So wird der Film sowohl in Ägypten als auch in Deutschland zu sehen sein, um für das Publikum ein tieferes Verständnis für das jeweils andere Land zu erzeugen.

Das Projekt ist in drei Prozessschritte aufgeteilt. Für die Präproduktion, Produktion und Postproduktion unterstützen Sie TAVMA in Stuttgart, während die Produktion selbst in Alexandria/Cairo bei Fig Leaf Studios stattfindet. Sie assistieren bei der Entwicklung von Finanzierungsmöglichkeiten für das Vorhaben und unterstützen die Organisation und Planung des Drehs. Außerdem bringen Sie sich bei laufenden Projekten der deutschen Partnerinstitution mit ein. Dies bedeutet, dass Sie das Eventmanagement unterstützen und Filmvorführungen organisieren. Weiter gestalten Sie Newsletter und Beiträge für die Sozialen Medien. Im Allgemeinen assistieren Sie in der Produktion und haben auch Möglichkeit, an Pitches mitzuwirken. Für die Produktion werden Sie maßgeblich als Produktionsassistenz von Deutschland aus tätig sein. Dafür bringen Sie sich mit viel Selbstinitiative und Enthusiasmus ein.

Die Projektphase findet aufgrund der Ausreisesperren nach Ägypten in Deutschland zwischen Juli und Dezember 2021 statt. Drei ASA-Seminare finden in Deutschland im April, Mai und Juni 2021 statt, ein weiteres im Frühjahr 2022.

Voraussetzung für die Teilnahme am ASA-Programm ist die aktive Beteiligung an den Seminaren und an beiden Projektphasen. Es handelt sich dabei um zwei dreimonatige Vollzeitpraktika. Die Projektphasen finden in Stuttgart statt. Online-Präsenzzeiten können entsprechend der Zeitverschiebung zum Partnerland von den in Deutschland üblichen Werkzeiten abweichen.

In Zusammenarbeit mit

TAVMA, Fig Leaf Studios. - Die Zusammenarbeit findet digital statt.