Hauptnavigation

Frauen im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologien fördern

Programmkomponente: ASA basis
Projekt-Nr.: 1343
Seminargruppe: Seminargruppe 3
Dauer Projektphase: 3 Monate

Spezifikation Berufs-/Studienrichtung

Gender Studies, Angewandte Informatik, Soziale Arbeit

Pflichtsprache(n)

Englisch

Land/Region

Uganda | Afrika

ASA basis

Bei ASA basis sind die Teilnehmenden in der Regel in Zweier-Teams drei Monate in einem Projekt bei staatlichen und nicht-staatlichen Organisationen der internationalen Zusammenarbeit und der Zivilgesellschaft in einem Land Afrikas, Asiens, Lateinamerikas oder Südosteuropas tätig. Die Nichtregierungsorganisationen, Stiftungen, Basis-Initiativen und Durchführungsorganisation staatlicher Entwicklungszusammenarbeit bilden ein weites Spektrum von Strategien für eine global nachhaltige Entwicklung ab. Teilnehmende von ASA basis besuchen darüber hinaus drei mehrtägige Seminare und erhalten Impulse zur Reflexion des eigenen Lernprozesses.

Projektbeschreibung

Sie haben Kenntnisse in den Sozialwissenschaften und bringen Erfahrung in der Begleitung sozialer Projekte mit? Hier wirken Sie an einem Vorhaben mit, das gesellschaftlich benachteiligte Personen, insbesondere Frauen, beim Erwerb von Computerkenntnissen und dem Aufbau eigener nachhaltiger Unternehmen fördert. Sie sollten fundierte Kenntnisse im Bereich der Bildungsarbeit haben und im Umgang mit Computern sicher sein. Erfahrungen in der Verwaltung sowie im Projektmanagement sind vorteilhaft. Ihre Fähigkeiten in Medienwissenschaften sind ebenfalls nutzbringend.

Das Makerere Innovation and Incubation Center (MIIC) leistet wirksame Beiträge zur Regionalentwicklung und zum Ausbau der vorhandenen Infrastruktur. An der Makere University in Kampala in der Hauptstadt Ugandas erörtert es die Auswirkungen der Marktglobalisierung auf die Ressourcenverknappung und entwickelt Förderprogramme zu nachhaltigem Unternehmertum. Diese richten sich unter anderem an Projekte, die künstliche Intelligenz einsetzen, um durch nachhaltige Entwicklung die Lebensbedingungen verschiedener Sozialsphären zu begünstigen.

Sie unterstützen das Zentrum bei verschiedenen Prozessen. Sie wirken an den Workshops zur Projektentwicklung und -management mit und unterstützen das Team bei der Vermittlung grundlegender Computerkenntnisse an Frauen. Gemeinsam konzipieren Sie Methoden und Strategien, damit junge Frauen mit unterschiedlichen gesellschaftlichen Hintergründen ihr Studium der Informations- und Kommunikationstechnologie durchführen können. Außerdem arbeiten Sie gemeinsam partizipative Methoden und Workshop-Materialien für die Gründungsseminare für Frauen aus. Weiterhin beteiligen Sie sich an der Pflege der strategischen Partnerschaften und planen im Team weitere Aktionen und Kampagnen für Globales Lernen.

Die ASA-Seminare finden im April und Juni 2020 sowie im Frühjahr 2021 statt.

Die Projektphase erfolgt – in Absprache mit der Partnerinstitution – zwischen Juli 2020 und Januar 2021.

In Zusammenarbeit mit

Makerere Innovation and Incubation Center (MIIC)