Hauptnavigation

Ein außerschulisches Curriculum an einer ugandischen Grundschule mitgestalten

Programmkomponente: ASA basis
Projekt-Nr.: 1342
Seminargruppe: Seminargruppe 3
Dauer Projektphase: 3 Monate

Spezifikation Berufs-/Studienrichtung

Soziale Arbeit, Sportpädagogik, Grundschullehramt

Pflichtsprache(n)

Englisch

Land/Region

Uganda | Afrika

ASA basis

Bei ASA basis sind die Teilnehmenden in der Regel in Zweier-Teams drei Monate in einem Projekt bei staatlichen und nicht-staatlichen Organisationen der internationalen Zusammenarbeit und der Zivilgesellschaft in einem Land Afrikas, Asiens, Lateinamerikas oder Südosteuropas tätig. Die Nichtregierungsorganisationen, Stiftungen, Basis-Initiativen und Durchführungsorganisation staatlicher Entwicklungszusammenarbeit bilden ein weites Spektrum von Strategien für eine global nachhaltige Entwicklung ab. Teilnehmende von ASA basis besuchen darüber hinaus drei mehrtägige Seminare und erhalten Impulse zur Reflexion des eigenen Lernprozesses.

Projektbeschreibung

Sie haben Erfahrungen im Umgang mit Kindern und können sich auf deren Bedürfnisse einstellen? Sie haben Interesse an der Konzeption von Bildungsangeboten? In diesem Projekt erarbeiten Sie ein Curriculum zur Ferien- und Freizeitgestaltung für Grundschulkinder. Idealerweise haben Sie einen erziehungswissenschaftlichen oder pädagogischen Hintergrund.

Seit 2009 betreibt die Nichtregierungsorganisation Purpose Uganda Babies Home (PUBAH) ein Kinderheim nahe Stadt Entebbe. Zu ihr gehört zusätzlich die Grundschule DANA Christian Academy in Kisubi, die von Kindern des Babies Home besucht wird. Die Organisation bietet für alle Heranwachsenden der Grundschule auch außerschulische Angebote, um sie in ihren Fähigkeiten zu stärken.

Seit 2009 kooperiert der Verein Abaana Uganda e.V. mit PUBAH. Dessen Mitglieder sind ehemalige Freiwillige, die für die Organisation in Uganda tätig waren, und nun Gelder zur Unterstützung PUBAHs akquiriert. Darüber hinaus führt Abaana Uganda e.V. rassismuskritische Projekte in Deutschland durch und entsendet Freiwillige nach Uganda.

Um die Nachmittagsangebote ansprechender zu gestalten, werden Sie mit der Konzeption neuer Einheiten und Methoden im Rahmen der dortigen Möglichkeiten und in Absprache mit den Verantwortlichen vor Ort betraut. Zur Vorbereitung hospitieren Sie die ersten zwei Wochen in der Grundschule, um so die vorhandenen Bildungsangebote kennen zu lernen. Diese evaluieren Sie und leiten daraus Veränderungsvorschläge ab. Nach der Besprechung Ihrer Empfehlungen mit der Schulleitung halten Sie die Ergebnisse in Form eines Curriculums fest. Sie erproben die neuen Maßnahmen und erstellen ein finales Konzept, das als Grundlage für die Bildungsangebote in den kommenden Jahren dienen wird. Es soll eine Mischung aus Spaß, Bewegung und lehrreichen Inhalten entstehen, die den außerschulischen Alltag von Kindern und Lehrkräften ansprechend gestalten. Ziel des Curriculums soll es sein, Selbstbewusstsein und Charakter der Kinder durch spielerische und vielfältige Methoden zu stärken. Mit diesen Aktivitäten tragen Sie dazu bei, dass die Talente und Interessen der Kinder gestärkt werden und ihnen so eine Perspektive für die Zukunft aufgezeigt wird.

Dieses Projekt wird mit einer Person besetzt.

Die ASA-Seminare finden im April und Juni 2020 sowie im Frühjahr 2021 statt.

Die Projektphase erfolgt von Mitte September bis Mitte Dezember 2020.

In Zusammenarbeit mit

Purpose Uganda Babies Home; Abaana Uganda e.V.