Hauptnavigation

Frauen im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologien fördern

Programmkomponente: ASA basis
Projekt-Nr.: 1340
Seminargruppe: Online-Seminar Gruppe basis
Dauer Projektphase: 3 Monate

Berufsrichtung

Unternehmensorganisation und Rechnungswesen; Soziales, Lehre und Erziehung; Kommunikation und Medien; Informatik, Informations- und Kommunikationstechnologie
Für Auszubildende oder Menschen mit abgeschlossener Lehre besonders geeignet.

Spezifikation Berufs-/Studienrichtung

Gender Studies, Angewandte Informatik, Projektmanagement, Marketing, Erwachsenenbildung

Pflichtsprache(n)

Englisch

Land/Region

Uganda | Afrika

ASA basis

Bei ASA basis sind die Teilnehmenden in der Regel in Zweier-Teams drei Monate in einem Projekt bei staatlichen und nicht-staatlichen Organisationen der internationalen Zusammenarbeit und der Zivilgesellschaft in einem Land Afrikas, Asiens, Lateinamerikas oder Südosteuropas tätig. Die Nichtregierungsorganisationen, Stiftungen, Basis-Initiativen und Durchführungsorganisation staatlicher Entwicklungszusammenarbeit bilden ein weites Spektrum von Strategien für eine global nachhaltige Entwicklung ab.

Projektbeschreibung

Sie haben Kenntnisse in Marketing und Kommunikation? In diesem Projekt unterstützen Sie Frauen im Erwerb digitaler und unternehmerischer Fertigkeiten. Dazu sollten Sie Erfahrung im Projektmanagement und in der Durchführung von Workshops und Trainings haben. Idealerweise kennen Sie sich in der Unternehmensgründung aus und haben Mentoring- und Coaching-Erfahrung. Ein sicherer Umgang mit Computern rundet Ihr Profil ab. Da das Projekt abhängig von der weiteren Pandemie-Entwicklung möglicherweise rein digital umgesetzt wird, sollten Sie in der Lage sein, Videokonferenzen und Onlineworkshops mit gängigen Anwendungen durchzuführen sowie Ihre Tätigkeiten mit interaktiven digitalen Werkzeugen zu erledigen.

Das Makerere Innovation and Incubation Center (MIIC) leistet wirksame Beiträge zur Regionalentwicklung und zum Ausbau der vorhandenen Infrastruktur. An der Makere University in Kampala in der Hauptstadt Ugandas untersucht es die Auswirkungen der Marktglobalisierung auf die Ressourcenverknappung und entwickelt Förderprogramme zu nachhaltigem Unternehmertum. Diese richten sich unter anderem an Projekte, die künstliche Intelligenz einsetzen, um die Lebensbedingungen verschiedener Sozialsphären zu begünstigen. Insbesondere werden Frauen und Mädchen im Bereich digitale Technologie und Fertigkeiten gefördert, damit sie selbständig nachhaltige und technologiebezogene Unternehmen gründen können.

Während Ihrer Projektphase in Kampala unterstützen Sie das Zentrum bei der Lehrplanentwicklung, dem Marketing und der Pflege strategischer Partnerschaften. Weiterhin gestalten Sie gemeinsam mit dem Team partizipative Methoden und Workshop-Materialien für  Gründungsseminare und beteiligen sich an der Organisation und Durchführung von Trainingseinheiten zum Erwerb digitaler Fertigkeiten. Außerdem übernehmen Sie Mentoring- und Coaching-Aufgaben und wirken beim Fundraising, der Finanzplanung und technischen Umsetzung des Projekts mit. Weitere Aufgaben sind die Durchführung von Interviews und Umfragen sowie das Erstellen von Berichten.

Sollte die Projektphase digital umgesetzt werden, findet die Zusammenarbeit auf Kommunikationsplattformen wie Google Meet, Zoom und Trello statt. Einige der Programme des MIIC werden bereits digital durchgeführt, so dass die Workshops und Trainingseinheiten auch online stattfinden können.

Es finden drei mehrtägige ASA-Seminare im April und Juni 2021 digital statt sowie ein weiteres voraussichtlich vor Ort im Frühjahr 2022. Die Projektphase erfolgt – in Absprache mit der Partnerinstitution – zwischen Juli 2021 und Dezember 2021

Voraussetzung für die Teilnahme am ASA-Programm ist die aktive Beteiligung an den Seminaren und der Projektphase im Partnerland. Die Ausführung des Projekts findet in Vollzeit statt. Online-Präsenzzeiten können entsprechend der Zeitverschiebung zum Partnerland von den in Deutschland üblichen Werkzeiten abweichen.

In Zusammenarbeit mit

Makerere Innovation and Incubation Center (MIIC). - Die Zusammenarbeit findet digital oder im Präsenzmodus statt.