Hauptnavigation

Junge Frauen im Aufbau eigener landwirtschaftlicher Unternehmen im ländlichen Raum unterstützen

Programmkomponente: ASA basis
Projekt-Nr.: 1333
Seminargruppe: Seminargruppe 3
Dauer Projektphase: 3 Monate

Spezifikation Berufs-/Studienrichtung

Gender Studies, Umweltbildung, Nachhaltige Entwicklung, Agrarökologie, Bildungsarbeit

Pflichtsprache(n)

Französisch

Land/Region

Togo | Afrika

ASA basis

Bei ASA basis sind die Teilnehmenden in der Regel in Zweier-Teams drei Monate in einem Projekt bei staatlichen und nicht-staatlichen Organisationen der internationalen Zusammenarbeit und der Zivilgesellschaft in einem Land Afrikas, Asiens, Lateinamerikas oder Südosteuropas tätig. Die Nichtregierungsorganisationen, Stiftungen, Basis-Initiativen und Durchführungsorganisation staatlicher Entwicklungszusammenarbeit bilden ein weites Spektrum von Strategien für eine global nachhaltige Entwicklung ab. Teilnehmende von ASA basis besuchen darüber hinaus drei mehrtägige Seminare und erhalten Impulse zur Reflexion des eigenen Lernprozesses.

Projektbeschreibung

Sie haben fundierte Kenntnisse in der nachhaltigen Landwirtschaft? In diesem Projekt begleiten Sie junge Frauen beim Aufbau ihrer eigenen landwirtschaftlichen Unternehmen. Sie sollten Erfahrung in der Bildungsarbeit mitbringen und sich bereits mit nachhaltiger ländlicher Entwicklung beschäftigt haben.

Die Nichtregierungsorganisation UT-VITAM setzt sich für eine bessere Bildungsinfrastruktur, insbesondere für junge Frauen ein. So fördert sie ihre Selbständigkeit in Adjengre im ländlichen Raum Togos. Neben Informatikschulungen bietet die Organisation Seminare zur Selbstständigkeit und zur Führung kleiner Unternehmen an. Außerdem gibt die Organisation finanzielle Unterstützung beim Aufbau der Unternehmen. Mit ihren Projekten zielt UT-VITAM auf eine nachhaltige Entwicklung und den Umweltschutz.

Sie wirken an dem Projekt zur finanziellen Unterstützung der Frauen in den ländlichen Gebieten mit. Sie unterstützen die Organisation bei der Ausbildung der Zielgruppe zu verschiedenen landwirtschaftlichen Aktivitäten, wie  Pilz- und Sojazucht oder die Konservierung von Lebensmitteln. Gemeinsam mit der Organisation bereiten Sie die Schulungen vor und erarbeiten die Inhalte.

Die ASA-Seminare finden im April und Juni 2020 sowie im Frühjahr 2021 statt.

Die Projektphase erfolgt – in Absprache mit der Partnerinstitution – zwischen Juli 2020 und Januar 2021. Die Partnerinstitution empfiehlt eine Durchführung der Projektphase zwischen Mitte September 2020 und Mitte Dezember 2020.

In Zusammenarbeit mit

UT-VITAM