Hauptnavigation

Durch berufliche Bildung Zugang zu Finanzdienstleistungen fördern

Programmkomponente: ASA basis
Projekt-Nr.: 1331
Seminargruppe: Online-Seminar Gruppe basis
Dauer Projektphase: 3 Monate

Berufsrichtung

Unternehmensorganisation und Rechnungswesen; Soziales, Lehre und Erziehung; Finanz- und Versicherungsdienstleistungen
Für Auszubildende oder Menschen mit abgeschlossener Lehre besonders geeignet.

Spezifikation Berufs-/Studienrichtung

Bankwesen, Mikrofinanzen, Betriebswirtschaft, Volkswirtschaft, Bildungsarbeit

Pflichtsprache(n)

Englisch

Sonstige Sprache(n)

Französisch, Kinyarwanda

Land/Region

Ruanda | Afrika

ASA basis

Bei ASA basis sind die Teilnehmenden in der Regel in Zweier-Teams drei Monate in einem Projekt bei staatlichen und nicht-staatlichen Organisationen der internationalen Zusammenarbeit und der Zivilgesellschaft in einem Land Afrikas, Asiens, Lateinamerikas oder Südosteuropas tätig. Die Nichtregierungsorganisationen, Stiftungen, Basis-Initiativen und Durchführungsorganisation staatlicher Entwicklungszusammenarbeit bilden ein weites Spektrum von Strategien für eine global nachhaltige Entwicklung ab.

Projektbeschreibung

Haben Sie einen akademischen oder beruflichen Hintergrund im Finanzbereich und interessieren sich für internationale Zusammenarbeit? Dieses Projekt stärkt lokale Mikrofinanz-Organisationen und fördert damit die finanzielle Inklusion der lokalen Bevölkerung. Für das Mitwirken an diesem Vorhaben besitzen Sie theoretisches Wissen und idealerweise praktische Erfahrungen im Bank- und Finanzwesen. Hohe soziale und interkulturelle Kompetenzen sind Grundvoraussetzung, ebenso wie eine proaktive und kreative Arbeitsweise.

Die Sparkassenstiftung für internationale Kooperation e.V. ist eine entwicklungspolitische Einrichtung der Sparkassen-Finanzgruppe mit Sitz in Bonn. Sie unterstützt weltweit Projekte zur Förderung einer nachhaltigen wirtschaftlichen und sozialen Entwicklung. Das Regionalbüro Ostafrika hat seinen Sitz in Kigali, Ruanda und kooperiert mit staatlichen und nicht-staatlichen Organisationen aus dem Mikrofinanzsektor. Diese werden durch die Arbeit der Sparkassenstiftung gestärkt und professionalisiert. Der Fokus der Sparkassenstiftung in Ruanda liegt auf der finanziellen und beruflichen Bildung für das Personal von Mikrofinanzinstituten, Mitglieder von Kooperativen und jungen Geschäftsleuten. Außerdem unterstützt die Sparkassenstiftung das Finanzministerium bei der Konsolidierung des Mikrofinanzsektors sowie beim Aufbau einer Genossenschaftsbank.

Sie unterstützen das Team in Kigali beim Aufbau einer dualen Ausbildung für den Mikrofinanzsektor. Konkrete Aufgaben werden sein, Trainingsmaterialien zu Themen wie Buchhaltung oder Kreditmanagement zu entwickeln und bei der Durchführung von Unterrichtseinheiten zu unterstützen. Darüber hinaus beteiligen Sie sich an der Auswertung von Bildungsangeboten und der Weiterentwicklung des dualen Ausbildungssystems.

Je nach Zeitraum der Projektphase wirken Sie außerdem an der Vorbereitung regionaler und überregionaler Netzwerktreffen mit und bringen sich in die Öffentlichkeitsarbeit ein. Der Projektort ist Kigali, sofern eine Ausreise möglich sein sollte. Andernfalls wird das Projekt digital durchgeführt. Bei einer digitalen Projektdurchführung wird das Projekt ebenfalls in Vollzeit stattfinden.

Es finden drei mehrtägige ASA-Seminare im April und Juni 2021 digital statt sowie ein weiteres voraussichtlich vor Ort im Frühjahr 2022. Die Projektphase erfolgt – in Absprache mit der Partnerinstitution – zwischen Juli 2021 und Dezember 2021.

Voraussetzung für die Teilnahme am ASA-Programm ist die aktive Beteiligung an den Seminaren und der Projektphase.

In Zusammenarbeit mit

Sparkassenstiftung für internationale Kooperation e.V. - Die Zusammenarbeit findet digital oder im Präsenzmodus statt.