Hauptnavigation

Gesellschaftlicher Zusammenhalt: Ein Kulturfestival mitorganisieren

Programmkomponente: ASA basis
Projekt-Nr.: 1328
Seminargruppe: Online-Seminar Gruppe basis
Dauer Projektphase: 3 Monate

Berufsrichtung

Kunst, Kultur und Gestaltung; Kommunikation und Medien; Druck- und Medientechnik
Für Auszubildende oder Menschen mit abgeschlossener Lehre besonders geeignet.

Spezifikation Berufs-/Studienrichtung

Veranstaltungsmanagement, Fundraising, Marketing, Social Media, Grafikdesign, Film- und Videoedition, Kulturwissenschaften, Kommunikation

Pflichtsprache(n)

Englisch

Sonstige Sprache(n)

Swahili, Französisch

Land/Region

Malawi | Afrika

ASA basis

Bei ASA basis sind die Teilnehmenden in der Regel in Zweier-Teams drei Monate in einem Projekt bei staatlichen und nicht-staatlichen Organisationen der internationalen Zusammenarbeit und der Zivilgesellschaft in einem Land Afrikas, Asiens, Lateinamerikas oder Südosteuropas tätig. Die Nichtregierungsorganisationen, Stiftungen, Basis-Initiativen und Durchführungsorganisation staatlicher Entwicklungszusammenarbeit bilden ein weites Spektrum von Strategien für eine global nachhaltige Entwicklung ab.

Projektbeschreibung

Begeistern Sie sich für Kulturfestivals? Und können Sie in herausfordernden Situationen konstruktiv bleiben? Dieses Projekt möchte Menschen mit Fluchterfahrung in ihrer gesellschaftlichen Stellung zu stärken, indem es sie und ihre Lebenssituation sichtbar macht. Hierfür bringen Sie Ihre Kenntnisse im Veranstaltungsmanagement und im Online-Fundraising ein. Weiterhin sind technische Fähigkeiten im Grafikdesign für die Umsetzung des Projekts wichtig. Eine hohe soziale Kompetenz und organisatorisches Geschick sind unabdingbar; ein sicherer Umgang mit sozialen Medien rundet Ihr Profil ab. Da das Projekt abhängig von der weiteren Pandemie-Entwicklung möglicherweise rein digital umgesetzt wird, sollten Sie in der Lage sein, Videokonferenzen und Onlineworkshops mit gängigen Anwendungen durchzuführen sowie Ihre Tätigkeiten mit interaktiven digitalen Werkzeugen zu erledigen.

Tumaini Letu setzt sich für Menschen aus dem 1994 entstandenem Dzaleka Refugee Camp ein. Dieses liegt nahe der malawischen Hauptstadt Lilongwe und ist der Wohnort von über 34.000 Menschen mit Fluchterfahrung, insbesondere aus der Demokratischen Republik Kongo, Burundi und Ruanda. Die Partnerinstitution möchte mit ihrer Arbeit das gegenseitige Verständnis zwischen im Camp wohnhaften Menschen und der städtischen Bevölkerung stärken sowie auf die Rechte von Menschen mit Fluchterfahrung aufmerksam machen. Das größte Projekt der Organisation ist das jährliche Kunst- und Kulturfestival, bei dem es nationale und internationale Kunstschaffende mit mehr als 30.000 Gästen zusammenbringt. Durch dieses Format fördert Tumaini Letu einen interkulturellen Austausch, während es die Lebenssituation im Camp für andere Menschengruppen sichtbar macht und die Anwohnenden des Camps ökonomisch stärkt.

Die Partnerinstitution möchte nun das Festival für eine breitere Öffentlichkeit digital zugänglich machen. Sie unterstützen das Team in Lilongwe bei der Organisation und der Durchführung dieser Großveranstaltung. Hauptsächlich wirken Sie im Marketing, im Fundraising und in Absprache mit den Referierenden auch bei der Organisation der Workshops mit. Weiterhin sind Sie verantwortlich für die Email-Kommunikation zwischen allen Beteiligten und für die Präsenz in den sozialen Medien. Außerdem gehören Rechercheaufgaben zu Ihren Tätigkeiten.

Sollte die Ausreise nicht möglich sein, kann dieses Projekt auch digital durchgeführt werden. Hierzu werden Sie im ständigen virtuellen Austausch mit Freiwilligen aus dem Dzaleka Camp stehen. Diese werden Sie mit den spezifischen Informationen zur Lage vor Ort versorgen und mit Ihnen gemeinsam die oben benannten Aufgabenbereiche erledigen.

Es finden drei mehrtägige ASA-Seminare im April und Juni 2021 digital statt sowie ein weiteres voraussichtlich vor Ort im Frühjahr 2022. Die Projektphase erfolgt zwischen Mitte August und Ende November 2020.

Voraussetzung für die Teilnahme am ASA-Programm ist die aktive Beteiligung an den Seminaren und der Projektphase im Partnerland. Sollte das Projekt digital durchgeführt werden, so findet es ebenfalls in Vollzeit statt. Online-Präsenzzeiten können entsprechend der Zeitverschiebung zum Partnerland von den in Deutschland üblichen Werkzeiten abweichen.

In Zusammenarbeit mit

Tumaini Letu. - Die Zusammenarbeit findet digital oder im Präsenzmodus statt.