Hauptnavigation

Frauen mit Beeinträchtigung unterstützen: Eine Kommunikations- und Vermarktungsstrategie für Kunsthandwerk entwerfen und umsetzen

Programmkomponente: ASA basis
Projekt-Nr.: 1328
Seminargruppe: Seminargruppe 3
Dauer Projektphase: 3 Monate

Spezifikation Berufs-/Studienrichtung

Marketing, Öffentlichkeitsarbeit

Pflichtsprache(n)

Englisch

Sonstige Sprache(n)

Französisch

Land/Region

Ruanda | Afrika

ASA basis

Bei ASA basis sind die Teilnehmenden in der Regel in Zweier-Teams drei Monate in einem Projekt bei staatlichen und nicht-staatlichen Organisationen der internationalen Zusammenarbeit und der Zivilgesellschaft in einem Land Afrikas, Asiens, Lateinamerikas oder Südosteuropas tätig. Die Nichtregierungsorganisationen, Stiftungen, Basis-Initiativen und Durchführungsorganisation staatlicher Entwicklungszusammenarbeit bilden ein weites Spektrum von Strategien für eine global nachhaltige Entwicklung ab. Teilnehmende von ASA basis besuchen darüber hinaus drei mehrtägige Seminare und erhalten Impulse zur Reflexion des eigenen Lernprozesses.

Projektbeschreibung

Haben Sie einen Hintergrund in Marketing oder Wirtschaft? Sind Sie erfahren in der Öffentlichkeitsarbeit? Dieses Projekt unterstützt die Beschäftigung von Frauen mit Beeinträchtigungen, indem es ihre Produkte im In- und Ausland vermarktet. Dafür kennen Sie sich mit Online-Vermarktung oder der Entwicklung von Vermarktungsstrategien im Allgemeinen aus. Auch Erfahrung in der Arbeit mit der Zielgruppe ist wünschenswert.

Talking through Art (TTA) hat ihren Hauptsitz in der ruandischen Hauptstadt Kigali. Die Nichtregierungsorganisation (NRO) schult Frauen mit Beeinträchtigungen im Korbflechthandwerk und vermarktet ihre Produkte. Damit trägt TTA nicht nur zu einem geregelten Einkommen der Zielgruppe bei, sondern stärkt auch ihr Selbstbewusstsein und ihre gesamtgesellschaftlichen Stellung. Über das Beschäftigungsprogramm hinaus bietet die NRO ergänzende Angebote in den Bereichen Englisch, Sport, Kunsttherapie und Familienplanung an.

In der Projektphase unterstützen Sie TTA bei der Öffentlichkeitsarbeit an der Schnittstelle zum Marketing. Für die Vermarktung der Produkte im Inland entwickeln Sie Strategien, um die Arbeit der Partnerinstitution für Besuchende des Landes sowie auch für ständig in Ruanda lebende Personen aus dem Ausland sichtbarer zu machen. Sie entwerfen zum Beispiel Materialien für die Öffentlichkeitsarbeit und präsentieren die Arbeit der Organisation auf relevanten Veranstaltungen. Außerdem wirken Sie an der Vernetzung der Partnerinstitution mit. Zusätzlich unterstützen Sie die Vermarktung der Produkte im Ausland. Dafür entwerfen Sie Informationsmaterial für potentiell spendende oder kooperierende Institutionen und für die Kundschaft. Sie erstellen eine Datenbank, in der Personen und Gruppen aufgeführt sind, die an den Produkten interessiert sind. Mittels der Betreuung und Pflege eines Newsletters und der Präsenz der Organisation in den sozialen Medien tragen Sie zur Weiterentwicklung der Kommunikationsstrategie bei.

Die ASA-Seminare finden im April und Juni 2020 sowie im Frühjahr 2021 statt.
Die Projektphase erfolgt - in Absprache mit der Partnerinstitution – zwischen Juli 2020 und Januar 2021. 

In Zusammenarbeit mit

Talking through Art (TTA)