Hauptnavigation

Mikrofinanzsektor durch finanzielle Bildung und Digitalisierung stärken

Programmkomponente: ASA basis
Projekt-Nr.: 1325
Seminargruppe: Online-Seminar Gruppe basis
Dauer Projektphase: 3 Monate

Spezifikation Berufs-/Studienrichtung

Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaft, Bankwirtschaft, Finanzen, digitale Kommunikation, Finanzbildung, berufliche Bildung

Pflichtsprache(n)

Englisch

Sonstige Sprache(n)

Swahili

Land/Region

Kenia | Afrika

ASA basis

Bei ASA basis sind die Teilnehmenden in der Regel in Zweier-Teams drei Monate in einem Projekt bei staatlichen und nicht-staatlichen Organisationen der internationalen Zusammenarbeit und der Zivilgesellschaft in einem Land Afrikas, Asiens, Lateinamerikas oder Südosteuropas tätig. Die Nichtregierungsorganisationen, Stiftungen, Basis-Initiativen und Durchführungsorganisation staatlicher Entwicklungszusammenarbeit bilden ein weites Spektrum von Strategien für eine global nachhaltige Entwicklung ab.

Projektbeschreibung

Sie möchten sich für finanzielle Inklusion einsetzen und interessieren sich für die praktische Umsetzung von internationaler Entwicklungspolitik? Dieses Projekt beschäftigt sich mit finanzieller Bildung für Angestellte und Kundinnen und Kunden von Mikrofinanzinstituten und fördert die Digitalisierung des Mikrofinanzsektors in Kenia. Dadurch trägt es zur Steigerung von Beschäftigung und finanzieller Teilhabe bei. Für das Mitwirken an diesem Vorhaben sollten Sie sich im Bank- und Finanzwesen auskennen und idealerweise erste praktische Erfahrungen in diesem Bereich haben. Hohe soziale und interkulturelle Kompetenzen sind Grundvoraussetzung, ebenso wie eine proaktive und kreative Arbeitsweise.

Die Sparkassenstiftung für internationale Kooperation e.V. setzt sich für eine nachhaltige wirtschaftlich-soziale Entwicklung in den Ländern Ostafrikas ein. Von ihrem Hauptsitz in Bonn aus macht sich diese entwicklungspolitische Einrichtung der Sparkassen-Finanzgruppe für eine Zusammenarbeit auf Augenhöhe stark. In Kenia hat die Sparkassenstiftung ihren Sitz in Nairobi. Dort liegt ihr Schwerpunkt auf finanzrelevanter Bildungsarbeit und Strategieberatung für Mikrofinanzinstitute und deren Dachverbände.

Während der Projektphase sind Sie an einem Vorhaben zur finanziellen und beruflichen Bildung beteiligt. Sie unterstützen die Stiftung dabei, Trainingsmaterialien und Workshops zu entwickeln und durchzuführen. Darüber hinaus sind Sie an der Organisation und Evaluation dieser Trainings beteiligt. Der zweite Schwerpunkt der Projektphase liegt auf der Förderung von Digitalisierung des Finanzsektors. Dafür wirken Sie an der Einführung von digitalen Instrumenten wie Kernbankensoftware und Projekt Management Software mit. Weiterhin führen Sie Studien zur Digitalisierung des Finanzmarktes in Kenia durch. Außerdem verfassen Sie Konzepte und Berichte zur Strategieberatung mit den Kooperationspartnern. Je nach Projektzeitraum wirken Sie auch an der Organisation nationaler und überregionaler Netzwerkveranstaltungen mit. Sie werden mindestens einmal an einer Projektaktivität in einem ländlichen Gebiet außerhalb Nairobis teilnehmen. Der Projektort ist Nairobi, sofern eine Ausreise möglich sein sollte. Andernfalls wird das Projekt digital durchgeführt. Bei einer digitalen Projektdurchführung wird das Projekt ebenfalls in Vollzeit stattfinden.

Es finden drei mehrtägige ASA-Seminare im April und Juni 2021 digital statt sowie ein weiteres voraussichtlich vor Ort im Frühjahr 2022. Die Projektphase erfolgt – in Absprache mit der Partnerinstitution – zwischen Juli 2021 und Dezember 2021.

Voraussetzung für die Teilnahme am ASA-Programm ist die aktive Beteiligung an den Seminaren und der Projektphase.

In Zusammenarbeit mit

BFIC – Sparkassenstiftung für internationale Kooperation e.V. - Die Zusammenarbeit findet digital oder im Präsenzmodus statt.