Hauptnavigation

Maßnahmen für umweltfreundliches Verhalten entwickeln: Eine Studie zu ökologischem Bewusstsein und Handeln durchführen

Programmkomponente: ASA basis
Projekt-Nr.: 1318
Seminargruppe: Online-Seminar Gruppe basis
Dauer Projektphase: 3 Monate

Berufsrichtung

Naturwissenschaften und Umweltschutz; Soziales, Lehre und Erziehung
Für Auszubildende oder Menschen mit abgeschlossener Lehre besonders geeignet.

Spezifikation Berufs-/Studienrichtung

Umweltwissenschaften, Nachhaltigkeits-Management, Erwachsenenbildung, Soziale Arbeit; Pädagogik;

Pflichtsprache(n)

Französisch

Sonstige Sprache(n)

Englisch

Land/Region

Kamerun | Afrika

ASA basis

Bei ASA basis sind die Teilnehmenden in der Regel in Zweier-Teams drei Monate in einem Projekt bei staatlichen und nicht-staatlichen Organisationen der internationalen Zusammenarbeit und der Zivilgesellschaft in einem Land Afrikas, Asiens, Lateinamerikas oder Südosteuropas tätig. Die Nichtregierungsorganisationen, Stiftungen, Basis-Initiativen und Durchführungsorganisation staatlicher Entwicklungszusammenarbeit bilden ein weites Spektrum von Strategien für eine global nachhaltige Entwicklung ab.

Projektbeschreibung

Umweltfreundliches Verhalten ist Ihnen ein wichtiges Anliegen? Beschäftigt Sie die Frage, wie Nachhaltigkeit im Alltag gefördert werden kann? Dann können Sie in diesem Projekt an einer Studie zum ökologischem Bewusstsein und Handeln von jungen Menschen mitwirken. Hierfür bringen Sie Kenntnisse zu nachhaltiger Entwicklung und zu umweltsensiblem Handeln mit. Idealerweise haben Sie einen Abschluss in Sozial- oder Umweltwissenschaften oder in einem anderen relevanten Studienbereich. Darüber hinaus sind Kenntnisse in der Konzeption und Durchführung von Umfragen notwendig. Auch grundlegende Kenntnisse in Videobearbeitung und im Umgang mit Sozialen Medien sind erforderlich. Kontaktfreudigkeit und Teamfähigkeit runden Ihr Profil ab. Da das Projekt abhängig von der weiteren Pandemie-Entwicklung möglicherweise rein digital umgesetzt wird, sollten Sie in der Lage sein, Videokonferenzen und Onlineworkshops mit gängigen Anwendungen durchzuführen sowie Ihre Tätigkeiten mit interaktiven digitalen Werkzeugen zu erledigen.

Das „Educational Network Cameroon“ (EduNeC) mit Sitz in Yaoundé, der Hauptstadt Kameruns, organisiert Studienreisen für junge kamerunische und deutsche Lehrkräfte und führt Fortbildungen im Bildungssektor durch. Die Partnerinstitution engagiert sich auch für deutsch-kamerunische Schulpartnerschaften und fördert Freiwilligenarbeit zwischen den beiden Ländern. Die Aktivitäten zielen darauf ab, den interkulturellen Austausch zu fördern und sich gemeinsam globalen Herausforderungen zu stellen, um nachhaltige Lösungsstrategien zu finden.

In diesem Projekt werten Sie eine zurückliegende Fortbildung von EduNeC aus, in der junge Menschen für ökologisches Bewusstsein und Handeln sensibilisiert wurden. Sie führen eine Studie mit den Teilnehmenden der Fortbildung mit Fokus auf umweltförderliche Verhaltensweisen in Bezug auf Ernährung, Konsum, Transportnutzung und soziales Zusammenleben durch. In diesem Kontext bewerten Sie die Wirksamkeit der Weiterbildung und stellen notwendige individuelle und kollektive Maßnahmen dar, die die Teilnehmenden unterstützen könnten, klima- und umweltfreundliches Handeln in den Alltag zu integrieren. Außerdem wirken Sie an der Webseitengestaltung und Öffentlichkeitsarbeit der Partnerinstitution mit.

Falls das Projekt vor Ort stattfinden wird, erhalten Sie zunächst einen Einblick in die Inhalte und Materialien der Fortbildung. Dann werden Sie ein geeignetes Konzept zur Datenerhebung entwickeln. Zur Analyse und Entwicklung von Handlungsanleitungen begleiten Sie außerdem die Teilnehmenden im Alltag. Ihre Ergebnisse werden in die Konzeption zukünftiger Fortbildungen und Seminare einfließen.

Sollte das Projekt digital umgesetzt werden, erfolgt der Austausch mit der Partnerinstitution und bestenfalls auch mit den kamerunischen Fortbildungsteilnehmenden über digitale Kooperationsinstrumente. Außerdem werden Sie an Videobeiträgen für die Internetpräsenz mitwirken, um die Seminarteilnehmenden auf ihrem umweltbewussten Weg zu begleiten und weiterführend für Umweltschutz zu sensibilisieren.
Es finden drei mehrtägige ASA-Seminare im April und Juni 2021 digital statt sowie ein weiteres voraussichtlich vor Ort im Frühjahr 2022. Die Projektphase erfolgt – in Absprache mit der Partnerinstitution – zwischen Juli 2021 und Dezember 2021. Die Partnerinstitution empfiehlt allerdings eine Durchführung der Projektphase zwischen Anfang Juli und Ende September 2021.

Voraussetzung für die Teilnahme am ASA-Programm ist die aktive Beteiligung an den Seminaren und der Projektphase im Partnerland. Sollte das Projekt digital durchgeführt werden, so findet es ebenfalls in Vollzeit statt. Online-Präsenzzeiten können entsprechend der Zeitverschiebung zum Partnerland von den in Deutschland üblichen Werkzeiten abweichen.

In Zusammenarbeit mit

Educational Network Cameroon (EduNeC).- Die Zusammenarbeit findet digital oder im Präsenzmodus statt.