Hauptnavigation

Urbane Gärten für die Ernährungssicherung mitgestalten und Sensibilisierungskampagnen durchführen

Programmkomponente: ASA basis
Projekt-Nr.: 1317
Seminargruppe: Seminargruppe 3
Dauer Projektphase: 3 Monate

Spezifikation Berufs-/Studienrichtung

Stadtökologie, Umweltbildung, Landschaftsarchitektur, Öffentlichkeitsarbeit

Pflichtsprache(n)

Französisch

Sonstige Sprache(n)

Englisch, Spanisch

Land/Region

Kamerun | Afrika

ASA basis

Bei ASA basis sind die Teilnehmenden in der Regel in Zweier-Teams drei Monate in einem Projekt bei staatlichen und nicht-staatlichen Organisationen der internationalen Zusammenarbeit und der Zivilgesellschaft in einem Land Afrikas, Asiens, Lateinamerikas oder Südosteuropas tätig. Die Nichtregierungsorganisationen, Stiftungen, Basis-Initiativen und Durchführungsorganisation staatlicher Entwicklungszusammenarbeit bilden ein weites Spektrum von Strategien für eine global nachhaltige Entwicklung ab. Teilnehmende von ASA basis besuchen darüber hinaus drei mehrtägige Seminare und erhalten Impulse zur Reflexion des eigenen Lernprozesses.

Projektbeschreibung

Haben Sie theoretische und praktische Kenntnisse in der Landwirtschaft und Gartenbau, insbesondere im urbanen Raum? In diesem Projekt wirken Sie an der Entwicklung von Stadtgärten für die Lebensmittelproduktion mit. Hierfür bringen Sie fundierte Kenntnisse im Umweltschutz und Fähigkeiten in der Landschafts- und Gartenpflege mit. Erfahrung in der Umweltbildung sowie der nachhaltigen Entwicklung von Städten ist vorteilhaft. Auch Kenntnisse in der Öffentlichkeitsarbeit und im Marketing sind wünschenswert.

Die Nichtregierungsorganisation Association de Promotion et de Recherche des Inititiaves de Développement (AERPROID) hat sich zum Ziel gesetzt, die Lebensbedingungen für die Bevölkerung nachhaltig zu verbessern. In der kleinen Stadt Ndikiniméki im Südwesten Kameruns fördert sie die gesellschaftliche Partizipation, insbesondere von jungen Menschen und Frauen, und führt Sensibilisierungskampagnen für den Umweltschutz durch. Außerdem fördert APRID Landwirtschaft im urbanen Raum, um zur Ernährungssicherheit beizutragen.

Sie bringen sich in der Landschaftsgestaltung der Stadtgärten ein. Hierfür wirken Sie an der Entwicklung neuer Pflanzenkulturen mit, die für den Einsatz im urbanen Raum geeignet sind, sowie an neuen Techniken und Praktiken zur Gartenpflege. Mit dem Team begleiten Sie Familien und Schulen in der Region dabei, ihre eigenen Stadtgärten zu gestalten. Außerdem unterstützen Sie das Team, ein Bildungs- und Informationsprogramm für die Gemeinde zu entwickeln und dieses über verschiedene Medien zu verbreiten, beispielsweise über das Radio und Informationsstände. Das ausgearbeitete Bildungsprogramm führen Sie mit Kommunen und Freiwilligen durch, um diese zu urbanen Landwirtschaftstechniken und Lebensmittelerzeugung in der Stadt zu sensibilisieren.

Die ASA-Seminare finden im April und Juni 2020 sowie im Frühjahr 2021 statt.
Die Projektphase erfolgt – in Absprache mit der Partnerinstitution – zwischen Juli 2020 und Januar 2021. Die Partnerinstitution empfiehlt eine Durchführung der Projektphase zwischen Mitte September 2020 und Mitte Dezember 2020. 

In Zusammenarbeit mit

Association de Promotion et de Recherche des Initiatives de Développement (AERPROID)