Hauptnavigation

Mediale Sichtbarkeit gesellschaftlicher Missstände durch Soziale Medien und Fundraising stärken

Programmkomponente: ASA basis
Projekt-Nr.: 1313
Seminargruppe: Online-Seminar Gruppe basis
Dauer Projektphase: 3 Monate

Berufsrichtung

Kommunikation und Medien; Informatik, Informations- und Kommunikationstechnologie
Für Auszubildende oder Menschen mit abgeschlossener Lehre besonders geeignet.

Spezifikation Berufs-/Studienrichtung

Fundraising, Soziale Medien, Audiovisuelle Medien, Entwicklungsstudien

Pflichtsprache(n)

Englisch

Land/Region

Ghana | Afrika

ASA basis

Bei ASA basis sind die Teilnehmenden in der Regel in Zweier-Teams drei Monate in einem Projekt bei staatlichen und nicht-staatlichen Organisationen der internationalen Zusammenarbeit und der Zivilgesellschaft in einem Land Afrikas, Asiens, Lateinamerikas oder Südosteuropas tätig. Die Nichtregierungsorganisationen, Stiftungen, Basis-Initiativen und Durchführungsorganisation staatlicher Entwicklungszusammenarbeit bilden ein weites Spektrum von Strategien für eine global nachhaltige Entwicklung ab.

Projektbeschreibung

Sie haben Erfahrungen in der Erstellung kreativer Inhalte für Soziale Medien? Sie sind motiviert, politische Themen auf die Agenda zu setzen? Dieses Projekt will durch eine erhöhte mediale Sichtbarkeit auf Missstände wie Menschenrechtsverletzungen, Ernährungsunsicherheiten und ungerechte Machtstrukturen aufmerksam machen. Um hieran mitzuwirken, haben Sie idealerweise Fundraising-Kenntnisse, sind sicher im Umgang mit Sozialen Medien und können auf künstlerisches Know-How zurückgreifen, um digitale Film- und Fotobeträge zu erstellen.

Die Nichtregierungsorganisation (NRO) RISE Ghana mit Sitz im nördlich gelegenem Bolgatanga hat es sich zur Aufgabe gemacht, Menschenrechte durch Selbstermächtigung von Individuen zu stärken. Um dies zu erreichen, zieht die NRO staatliche und nichtstaatliche Machthabende zur Verantwortung und fördert durch verschiedene Vorhaben die nachhaltige Entwicklung Ghanas. Das vorliegende Projekt soll die Sichtbarkeit der Organisation und ihrer Themen verbessern. Hierdurch stärkt RISE Ghana seine Position als angesehene NRO und kann so effektiver auf aktuelle Problematiken und gesellschaftliche Missstände aufmerksam machen.

Da das Projekt aufgrund der Covid-19-Pandemie rein digital umgesetzt wird, wird es Ihre Aufgabe sein, Online-Meetings zu organisieren, die der Planung und Besprechung des Projekts dienen. Sie werden in verschiedene Arbeitsbereiche eingebunden sein und in Tandems mit den Mitarbeitenden von RISE Ghana zusammenarbeiten. Für die Öffentlichkeitsarbeit entwickeln Sie Foto- und Videobeiträge und wirken an Kommunikationsstrategien für die verschiedenen Social-Media-Kanäle der Organisation mit. Hierzu treten Sie mit ehemaligen ASA-Teilnehmenden in Kontakt und berichten von ihren Erfahrungen in Ihren Beiträgen. Sie unterstützen die NRO außerdem bei der Vernetzung mit neuen Unterstützenden und entwickeln Strategien für nachhaltiges Fundraising. Ferner sind Sie in Recherchen zu Missständen, auf die RISE-Ghana aufmerksam macht, involviert und bereiten diese Informationen auf. Weiter sind Sie in die Erstellung und Korrektur von Berichten, Finanzaufstellungen und Projektvorschlägen eingebunden.

Es finden drei mehrtägige ASA-Seminare im April und Juni 2021 digital statt sowie ein weiteres voraussichtlich vor Ort im Frühjahr 2022. Die Projektphase erfolgt – in Absprache mit der Partnerinstitution – zwischen Juli 2021 und Dezember 2021. Die Partnerinstitution empfiehlt allerdings eine Durchführung der Projektphase zwischen Anfang Juli und September 2021.

Voraussetzung für die Teilnahme am ASA-Programm ist die aktive Beteiligung an den Seminaren und der Projektphase, die in Vollzeit stattfindet. Online-Präsenzzeiten können entsprechend der Zeitverschiebung zum Partnerland von den in Deutschland üblichen Werkzeiten abweichen.

In Zusammenarbeit mit

RISE Ghana - Die Zusammenarbeit findet digital statt.