Hauptnavigation

Geschlechtergerechtigkeit fördern: Radiobeiträge zur Beteiligung von Frauen in den Medien produzieren

Programmkomponente: ASA basis
Projekt-Nr.: 1304
Seminargruppe: Online-Seminar Gruppe basis
Dauer Projektphase: 3 Monate

Berufsrichtung

Kunst, Kultur und Gestaltung; Kommunikation und Medien; Informatik, Informations- und Kommunikationstechnologie
Für Auszubildende oder Menschen mit abgeschlossener Lehre besonders geeignet.

Spezifikation Berufs-/Studienrichtung

Journalismus, Medienarbeit, Radioproduktion

Pflichtsprache(n)

Französisch

Sonstige Sprache(n)

Englisch

Land/Region

Benin | Afrika

ASA basis

Bei ASA basis sind Teilnehmende aus Deutschland in der Regel in Zweier-Teams drei Monate in einem Projekt bei staatlichen und nicht-staatlichen Organisationen der internationalen Zusammenarbeit und der Zivilgesellschaft Online oder in Präsenz in einem Land Afrikas, Asiens, Lateinamerikas oder Südosteuropas tätig. Die Nichtregierungsorganisationen, Stiftungen, Basis-Initiativen und Durchführungsorganisationen staatlicher Entwicklungszusammenarbeit bilden ein weites Spektrum von Strategien für eine global nachhaltige Entwicklung ab.

Projektbeschreibung

Gehen Sie gern auf Menschen zu und haben bereits erste journalistische Erfahrungen gesammelt? In diesem Projekt wirken Sie an Radioproduktionen mit, die die Beteiligung von Frauen im Journalismus und in der Gesellschaft sichtbar machen sollen. Hierfür ist es wichtig, dass Sie offen und kontaktfreudig sind. Sie sollten bereits Erfahrungen aus Radio- oder Fernsehproduktionen mitbringen. Aber auch Kenntnisse aus den Bereichen Journalismus, Soziologie, Kommunikations-, Umwelt- oder Wirtschaftswissenschaften sind hilfreich.

Die Partnerinstitution Radio ARZEKE FM fördert in der drittgrößten Stadt Benins mit Radiobeiträgen die Aufklärung und Sensibilisierung der lokalen Bevölkerung. Der freie und gleichberechtigte Zugang zu Informationen wird dabei als Grundlage für nachhaltige Entwicklung verstanden.

Als Teilnehmende unterstützen Sie die Mitarbeitenden von Radio ARZEKE FM in der Radioproduktion. Ziel ist es, die Arbeit von Frauen in den Medien und in der Gesellschaft im Allgemeinen abzubilden und sichtbar zu machen. Dabei soll die Öffentlichkeit auch über die Rolle von Medienschaffenden im Prozess der nachhaltigen Entwicklung informiert werden.

Für den Fall, dass das Projekt vor Ort stattfinden wird, nehmen Sie regelmäßig an der Redaktionskonferenz in Parakou teil und beteiligen sich an den Radioproduktionen. Beispielsweise recherchieren Sie Informationen für zwei- bis fünfminütige Beiträge und nehmen diese auf. Unter Aufsicht des Leitungsteams bearbeiten Sie das Material mit Schnitt- und Audioprogrammen. Außerdem recherchieren Sie Informationen für neue Beiträge zum Thema „Frauen und Journalismus in Benin“.

Sollte das Projekt digital umgesetzt werden, erstellen Sie kurze Radiobeiträge zur Rolle der Frau im Journalismus und in den Medien und nehmen dabei Bezug auf Deutschland. Beispielsweise gehen Sie der Frage nach, welchen gesellschaftlichen Einfluss Frauen in den Medien in Deutschland haben. Alternativ bereiten Sie eine Gegenüberstellung hinsichtlich der Frage auf, wie Frauen in Deutschland und Benin in den Medien stärker beteiligt werden. Darüber hinaus können Sie weitere Kurzbeiträge zu Themen der medialen Partizipation von Frauen produzieren. Außerdem besteht die Möglichkeit, an einem Handbuch mitwirken, das die Beteiligung von Frauen in der Medienarbeit stärken soll und für die Öffentlichkeitsarbeit von Radio ARZEKE FM genutzt werden kann.

Es finden drei mehrtägige ASA-Seminare im April und Juni 2021 digital statt sowie ein weiteres voraussichtlich vor Ort im Frühjahr 2022. Die Projektphase erfolgt – in Absprache mit der Partnerinstitution – zwischen Juli 2021 und Dezember 2021.

Voraussetzung für die Teilnahme am ASA-Programm ist die aktive Beteiligung an den Seminaren und der Projektphase im Partnerland. Sollte das Projekt digital durchgeführt werden, so findet es ebenfalls in Vollzeit statt. Hierbei stellt der Zugang der Teilnehmenden zu Computer und Internet, sowie Kenntnisse von Online-Kommunikation bspw. durch Videokonferenz-Programmen, eine wichtige Voraussetzung dar. Online-Präsenzzeiten können entsprechend der Zeitverschiebung zum Partnerland von den in Deutschland üblichen Werkzeiten abweichen.

In Zusammenarbeit mit

Radio ARZEKE FM. - Die Zusammenarbeit findet digital oder im Präsenzmodus statt.