Hauptnavigation

Internationaler Masterstudiengang für die kommunale Verwaltung: Digitalisierung und Qualitätssicherung ausbauen

Programmkomponente: ASA-Hochschule global
Projekt-Nr.: 1214
Seminargruppe: Seminargruppe 2
Dauer Projektphase: 6 Monate

Spezifikation Berufs-/Studienrichtung

Bildungswissenschaft, Erziehungswissenschaft, Jura, Kommunikationswissenschaft, Informatik, Management, Organisationsentwicklung, Politikwissenschaft, Public Management, Qualitätsmanagement, Verwaltungswissenschaft

Pflichtsprache(n)

Französisch, Englisch

Land/Region

Senegal | Afrika

ASA-Hochschule global

ASA-Hochschule zielt darauf ab, gemeinsam mit Hochschulen und ihren Partner aus Wirtschaft und Zivilgesellschaft das Engagement für globale Nachhaltigkeit stärker in der Wissenschaft zu verankern. Es ermöglicht Studierenden im Rahmen ihrer ASA-Teilnahme, internationale Forschungsprojekte mitzugestalten, die Grundlagenforschung im Bereich Nachhaltigkeit mit praxisorientierten Vorhaben verbinden. Anschließend bringen sie ihre Erfahrungen wieder zurück in Lehre und Forschung der eigenen Hochschule, z.B. in Präsentationen oder Abschlussarbeiten. Im Format global bilden Teilnehmende aus einem afrikanischen, asiatischen, lateinamerikanischen oder südosteuropäischen Land und Teilnehmende aus Deutschland das Team und durchlaufen den Großteil ihrer Seminare als auch das sechsmonatige Projekt gemeinsam.

Projektbeschreibung

Sie interessieren sich für die Themen Digitalisierung, Didaktik und Qualitätsmanagement? Sie möchten Einblicke in die internen Prozesse einer akademischen Bildungseinrichtung bekommen? In diesem Projekt analysieren Sie einen internationalen Studiengang und machen Vorschläge für die Verbesserung desselben, um Fachkräfte für die kommunale Verwaltung auszubilden. Für das Mitwirken studieren Sie entweder Bildung, Kommunikation, Informationstechnologie, Recht oder Politik. Erfahrung in der Qualitätssicherung oder öffentlicher Verwaltung sind ein Plus.

Das Kehler Institut für Angewandte Forschung (KIAF) an der Hochschule für öffentliche Verwaltung Kehl bündelt fachübergreifend die Forschungsaktivitäten der Einrichtung. Es orientiert sich an Nachhaltigkeitskriterien und hat einen inter- und multidisziplinären Ansatz. Das KIAF steht in engem Austausch mit Kommunal- und Landesverwaltungen und untersucht für sie aktuelle Fragestellungen, wobei die Forschungsergebnisse auch zentraler Bestandteil der Lehrinhalte sind.

Centre Africain d'Etudes Supérieures en Gestion (CESAG) ist eine mit Unterstützung von der senegalesischen Regierung gegründeten Universität, die sich auf Management spezialisiert hat. Lokale Regierungsführung wird hier in einigen Modulen mit Ansätzen des Managements zusammengebracht. Die Universität forscht an neuen und innovativen Ideen im Kontext der lokalen Entwicklung und Steuerung auf kommunaler Ebene.

CESAG und KIAF kooperieren seit 2017 für den Aufbau des „Center of Excellence for Local Governance in Africa“ (CEGLA). Der Fokus der Zusammenarbeit liegt auf dem Masterstudiengang “Decentralisation and Local Governance”, der auch an Universitäten in Niger und Mali angeboten wird. Die Partnerinstitutionen zielen auf eine Verbesserung des Lehrangebots durch Digitalisierung des Studiums ab; des Weiteren möchten sie vermehrt Verwaltungsfachkräfte ausbilden.

In der Praxisphase in Kehl analysieren Sie mit einem spezifischen Modell der Strategieentwicklung das Institut und den benannten Masterstudiengang. Sie identifizieren Schwachstellen im Design des Studiengangs und reagieren auf diese mit entsprechenden Lösungsvorschlägen. Des Weiteren planen Sie gemeinsam in einem internationalen und interdisziplinären Team Ihre Aktivitäten für die zweite Praxisphase.

In Dakar stellen Sie dem Forschungsteam zu Beginn  die Erkenntnisse vor, zu denen Sie in der ersten Praxisphase gekommen sind. Gemeinsam legen Sie den finalen Projektplan fest. Auf dieser Grundlage unterstützen Sie die Partnerinstitution dabei, den aktuellen Stand des Studienprogramms auszuwerten. Sie identifizieren Möglichkeiten, das Angebot zu verbessern und seine Digitalisierung auszubauen. Hierbei stehen Sie auch in engem Austausch mit dem staatlichen Ausbildungsinstitut der Stadt und kommunalpolitischen Verantwortlichen, die sich maßgeblich an der Umsetzung des Masterstudiengangs beteiligen. Zusätzlich nehmen Sie an allen Treffen der Forschungsgruppe am CESAG teil und wirken daran mit, Ansätze der Digitalisierung und des Qualitätsmanagements herauszuarbeiten, die von den kooperierenden Universitäten in Niger und Mali übernommen werden können.

Die Projektphase in Deutschland findet von April bis Juni 2020 statt; im Partnerland – in Absprache mit der Partnerinstitution –zwischen Juli 2020 und Januar 2021. Die Partnerinstitution empfiehlt allerdings die Durchführung der Projektphase im Partnerland zwischen Anfang Juli und Anfang September 2020. Zwei ASA-Seminare finden parallel zur Projektphase in Deutschland im April und Juni 2020 statt, ein weiteres im Frühjahr 2021.

Voraussetzung für die Teilnahme am ASA-Programm ist die aktive Beteiligung an den Seminaren und an beiden Projektphasen in Deutschland und im Partnerland. Es handelt sich dabei um zwei dreimonatige Projektphasen in Vollzeit. Die Projektphase in Deutschland findet in Kehl statt.

In Zusammenarbeit mit

Hochschule für öffentliche Verwaltung Kehl; Centre Africain d'Etudes Supérieures en Gestion (CESAG)