Hauptnavigation

E-Mobilität im Lebensmittelsektor fördern: Die Markterweiterung für Lastenräder im städtischen Raum unterstützen

Programmkomponente: ASA global
Projekt-Nr.: 1210
Seminargruppe: Seminargruppe 2
Dauer Projektphase: 6 Monate

Spezifikation Berufs-/Studienrichtung

Betriebswirtschaft, Logistik, Marketing, Nachhaltige Entwicklung

Pflichtsprache(n)

Englisch

Land/Region

Namibia | Afrika

ASA global

ASA global bietet die Möglichkeit, ein sechsmonatiges Projekt im internationalen Team zu absolvieren. Teilnehmende aus einem Land Afrikas, Asiens, Lateinamerikas oder Südosteuropas und Teilnehmende aus Deutschland besuchen zwei mehrtägige Seminare auf Englisch und verbringen ihre Projektphase gemeinsam drei Monate in Deutschland und anschließend ebenso lange in einem Land Afrikas, Asiens, Lateinamerikas oder Südosteuropas. Die Teilnehmenden aus Deutschland schließen das Programm mit einem weiteren Seminar, dem RENew, ab.

Projektbeschreibung

Sie haben einen Hintergrund in Betriebswirtschaft mit Fokus auf Geschäftsmodellen, Marketing oder Vertrieb? Oder haben Sie einen Studienschwerpunkt in nachhaltiger Entwicklung? Die Partnerinstitution betreibt elektronische Lastenfahrräder für kleinere Selbstständige im urbanen Raum. Für das Mitwirken in diesem Projekt bringen Sie einen Bezug zu Mobilität und Logistik mit. Handwerkliches Geschick und technisches Verständnis sind ein Plus.

Die VIMONDA GmbH ist eine Agentur für nachhaltige Strategien, Kommunikation und Design mit Sitz in Berlin. Das Unternehmen ist für Kunden aus dem Lebensmittelsektor tätig; dazu gehören Startups und Nichtregierungsorganisationen. Außerdem entwickelt VIMONDA nachhaltige Geschäftsmodelle für den urbanen Raum, wie Lastenfahrräder für kleine kulinarische Unternehmen.

SunCycles Namibia in Windhoek realisiert E-Bike-Projekte. Das Unternehmen ermöglicht den Zugang zu moderner Technologie und trägt so zur Dekarbonisierung des Mobilitätssektors bei. Mit elektrischen Lastenrädern und Fahrrädern sowie dem Aufbau von Ladestationen mit Photovoltaik-Systemen möchte SunCycles den fossilen Transport ersetzen.

Die beiden Partnerinstitutionen entwickelten 2017 gemeinsam einen Bike Sharing Hub in Namibia, der nun weiter ausgebaut werden soll. Ziel der Kooperation ist, kleineren landwirtschaftlichen und nahrungsmittelproduzierenden Betrieben in Namibia durch E-Mobilität den Transport von Waren zu erleichtern und die Erschließung neuer Absatzmärkte zu ermöglichen.

Im ersten Teil des Projektpraktikums in Deutschland ermitteln Sie den Bedarf und das Potenzial für eine nachhaltige E-Bike-Logistik in den Partnerstädten Berlin und Windhoek. Sie lernen verschiedene Logistikkonzepte kennen und entwickeln eigene Ansätze.  Schließlich entwickeln Sie ein betriebswirtschaftliches Konzept zur Markterweiterung des Transportmittels.

Während des zweiten Teils des Projektpraktikums in Namibia überprüfen Sie Ihre Erkenntnisse und Ihr Konzept aus Deutschland, indem Sie mit der Kundschaft und Kooperationen aus der Logistikbranche sprechen. So tragen Sie zur Weiterentwicklung des sozialen und ökologischen Geschäftsmodells bei. Darüber hinaus beteiligen Sie sich am Bau von zwei Lastenrädern.

Die Projektphase in Deutschland findet von April bis Juni 2020 statt; im Partnerland – in Absprache mit der Partnerinstitution – zwischen Anfang Juli 2020 und Anfang Januar 2021. Zwei ASA-Seminare finden parallel zur Projektphase in Deutschland im April und Juni 2020 statt, ein weiteres im Frühjahr 2021.

Voraussetzung für die Teilnahme am ASA-Programm ist die aktive Beteiligung an den Seminaren und an beiden Projektphasen in Deutschland und im Partnerland. Es handelt sich dabei um zwei dreimonatige Projektphasen in Vollzeit. Die Projektphase in Deutschland findet in Berlin statt.

In Zusammenarbeit mit

Vimonda GmbH; SunCycles Namibia