Hauptnavigation

Ein solarbetriebenes System zur Kühlung von Nahrungsmitteln entwickeln

Programmkomponente: ASA basis
Projekt-Nr.: 1143
Seminargruppe: Online-Seminar Gruppe basis
Dauer Projektphase: 3 Monate

Spezifikation Berufs-/Studienrichtung

Solartechnik, Erneuerbare Energien, Ingenieurswissenschaften, Umwelttechnik

Pflichtsprache(n)

Spanisch

Land/Region

Peru | Lateinamerika und Karibik

ASA basis

Bei ASA basis sind Teilnehmende aus Deutschland in der Regel in Zweier-Teams drei Monate in einem Projekt bei staatlichen und nicht-staatlichen Organisationen der internationalen Zusammenarbeit und der Zivilgesellschaft Online oder in Präsenz in einem Land Afrikas, Asiens, Lateinamerikas oder Südosteuropas tätig. Die Nichtregierungsorganisationen, Stiftungen, Basis-Initiativen und Durchführungsorganisationen staatlicher Entwicklungszusammenarbeit bilden ein weites Spektrum von Strategien für eine global nachhaltige Entwicklung ab.

Projektbeschreibung

Sind Sie technisch versiert und können Ihr Wissen auf einfache Weise einem breiten Publikum vermitteln? In diesem Projekt haben Sie die Möglichkeit, die Lebensqualität in einem Stadtteil gemeinsam mit dessen Anwohnenden durch die Entwicklung solarbetriebener Kühlschränke zu erhöhen. Hierfür bringen Sie entsprechend theoretische und praktische Kenntnisse mit. Erfindungsgeist und Freude am Tüfteln sind für das Gelingen des Projekts besonders wichtig. Außerdem sind Sie in der Lage, proaktiv und flexibel in einem interdisziplinären Team mitzuwirken. Da das Projekt abhängig von der weiteren Pandemie-Entwicklung möglicherweise rein digital umgesetzt wird, sollten Sie in der Lage sein, Videokonferenzen und Onlineworkshops mit gängigen Anwendungen durchzuführen sowie Ihre Tätigkeiten mit interaktiven digitalen Werkzeugen zu erledigen.

Das CENCA - Instituto de Desarrollo Urbano (CENCA) mit Sitz in der peruanischen Hauptstadt Lima möchte zu einem nachhaltigen gesellschaftlichen Wandel beitragen. Es hat sich dabei auf die Verbesserung des Lebensraumes, Geschlechtergerechtigkeit und Umweltplanung spezialisiert. Seit 1980 unterstützt und fördert die gemeinnützige Organisation nachhaltige, wirtschaftliche Initiativen sowie soziale, solidarische und ökologische Praktiken. Dazu arbeitet die Partnerinsitution mit Organisationen und lokalen Regierungen zusammen. Bei allen Projekten liegt der Schwerpunkt auf partizipativen Ansätzen und der Förderung der gesellschaftlichen Teilhabe der lokalen Bevölkerung. CENCA führt mit Jugendlichen, Frauen und benachteiligten Familien Nachbarschaftsprojekte in Limas Hügelzone José Carlos Mariátegui im Stadtteil San Juan de Lurigancho zur Verbesserung ihrer Lebensqualität durch. Aktuell plant das Institut ein Projekt zur Entwicklung eines Systems zur Kühlung von Lebensmitteln mithilfe von Solarenergie.

Als ASA-Teilnehmende unterstützen Sie die Partnerinstitution bei diesem konkreten Vorhaben. In der Projektphase entwickeln Sie gemeinsam mit dem Team von CENCA und den Anwohnenden des betreffenden Stadtteils einen Vorschlag zur Umsetzung des Projekts. Anschließend wirken Sie bei der Herstellung des Prototyps mit und sorgen für die Beschaffung der benötigten Materialien. In Workshops vermitteln Sie zudem Wissen zur Installation und Wartung der technischen Geräte und qualifizieren die Zielgruppe in der Nutzung von Solarenergie. Dabei gilt es, bereits bestehende und lokale Wissenstraditionen einzubeziehen und zu aktualisieren. Gemeinsam mit den Anwohnenden des Viertels koordinieren Sie die Installation des ersten Solar-Kühlschranks und systematisieren weitere Installationen.

Sollte das Projekt digital umgesetzt werden, gestalten Sie von Deutschland aus die Umsetzung des Vorhabens. Dazu sprechen Sie sich mit dem Team in Peru und den Anwohnenden über Videokonferenzen ab und vereinbaren einen Zeitplan für die anstehenden Aktivitäten. Die Schulungseinheiten konzipieren Sie so, dass diese über WhatsApp durchgeführt werden können. Die Entwicklung des Prototyps unterstützen Sie in beratender Funktion über digitale Kommunikationsplattformen und auch die Installation begleiten Sie nach Möglichkeit auf diesem Wege.

Es finden drei mehrtägige ASA-Seminare im April und Juni 2021 digital statt sowie ein weiteres voraussichtlich vor Ort im Frühjahr 2022. Die Projektphase erfolgt – in Absprache mit der Partnerinstitution – zwischen Juli 2021 und Dezember 2021. Die Partnerinstitution empfiehlt allerdings eine Durchführung der Projektphase zwischen Anfang August und Ende Oktober 2021.

Voraussetzung für die Teilnahme am ASA-Programm ist die aktive Beteiligung an den Seminaren und der Projektphase im Partnerland. Sollte das Projekt digital durchgeführt werden, so findet es ebenfalls in Vollzeit statt. Online-Präsenzzeiten können entsprechend der Zeitverschiebung zum Partnerland von den in Deutschland üblichen Werkzeiten abweichen.

In Zusammenarbeit mit

CENCA - Instituto de Desarrollo Urbano (CENCA). - Die Zusammenarbeit findet digital oder im Präsenzmodus statt.