Hauptnavigation

Audiovisuelle Inhalte für ein Glossar zu Geschlechterfragen entwickeln

Programmkomponente: ASA basis
Projekt-Nr.: 1133
Seminargruppe: Online-Seminar Gruppe basis
Dauer Projektphase: 3 Monate

Berufsrichtung

Kunst, Kultur und Gestaltung; Soziales, Lehre und Erziehung; Kommunikation und Medien
Für Auszubildende oder Menschen mit abgeschlossener Lehre besonders geeignet.

Spezifikation Berufs-/Studienrichtung

Politikwissenschaften, Gender Studies, Medienproduktion, Öffentlichkeitsarbeit, Kommunikationsdesign, Public Relations, Kommunikation, Grafikdesign

Pflichtsprache(n)

Spanisch

Sonstige Sprache(n)

Englisch

Land/Region

Mexiko | Lateinamerika und Karibik

ASA basis

Bei ASA basis sind die Teilnehmenden in der Regel in Zweier-Teams drei Monate in einem Projekt bei staatlichen und nicht-staatlichen Organisationen der internationalen Zusammenarbeit und der Zivilgesellschaft in einem Land Afrikas, Asiens, Lateinamerikas oder Südosteuropas tätig. Die Nichtregierungsorganisationen, Stiftungen, Basis-Initiativen und Durchführungsorganisation staatlicher Entwicklungszusammenarbeit bilden ein weites Spektrum von Strategien für eine global nachhaltige Entwicklung ab.

Projektbeschreibung

Was sind Maskulinitäten? Was bedeutet Geschlecht und Geschlechterperspektive? Ausgehend von diesen und ähnlichen Fragen möchte eine Nichtregierungsorganisation in einer groß angelegten audiovisuellen Kampagne einem breiten Publikum grundlegende Konzepte der Geschlechterforschung erklären. Hierfür bringen Sie Kenntnisse und Interesse an den oben genannten Fragestellungen mit. Idealerweise studieren Sie Politikwissenschaften oder ein anderes geistes- oder sozialwissenschaftliches Fach. Da das Projekt abhängig von der weiteren Pandemie-Entwicklung möglicherweise rein digital umgesetzt wird, sollten Sie in der Lage sein, Videokonferenzen mit gängigen Anwendungen durchzuführen, Dokumente über das Internet zu teilen und Ihre Tätigkeiten mit interaktiven digitalen Werkzeugen zu erledigen.

Die Nichtregierungsorganisation GENDES, género y desarrollo, A.C. (GENDES) in Mexiko-Stadt setzt sich seit 2008 für die Gleichstellung der Geschlechter ein. Sie möchte Reflexionsprozesse anstoßen, zu aktivem Handeln anregen und die Forschung zu Geschlechterfragen fördern. Dabei liegen die Schwerpunkte auf den Themen Maskulinitäten und Menschenrechte. Die Partnerinstitution will dazu beitragen, dass sich Männer aktiv an der Konstruktion einer gerechten und gewaltfreien Gesellschaft beteiligen, welche dann gleiche Ausgangschancen für alle Geschlechter bietet. Ihre Aktivitäten richten sich also vornehmlich an männliche Personen.

Ein wichtiges Werkzeug der Außenkommunikation von GENDES ist die audiovisuelle Kampagne „Glosario“ (dt. „Glossar“). Diese sieht vor, auf sozialen Netzwerken über grundlegende Begriffe aus der Geschlechterforschung aufzuklären. Ziel ist es, möglichst viele Menschen zu erreichen und bei ihnen das Verständnis für Geschlechterfragen, Maskulinitäten und Feminismus zu schärfen. In der Projektphase wirken Sie an dieser Kampagne mit. Ihre Aufgabe ist es, vielseitige visuelle und audiovisuelle Materialien für die einzelnen Plattformen zu schaffen. Um eine weite Verbreitung zu gewährleisten, ist es wichtig, Form und Inhalte so zu gestalten, dass sich auch Menschen angesprochen fühlen, die bisher keinen Zugang zu dieser Thematik haben. Im ersten Monat machen Sie sich mithilfe ausgewählter und größtenteils englischsprachiger Literatur zunächst mit der Thematik vertraut. Auf dieser Basis füllen Sie die bereits angelegte Datenbank zur Verwaltung der Glossarbegriffe mit Inhalten. Sie beteiligen sich zudem an einem Forschungsprojekt der Partnerinstitution, das sich auf eigene Materialien stützt. In den verbleibenden zwei Monaten entwickeln Sie eine Kampagnenstrategie und gestalten audiovisuelle Inhalte. Beispielsweise entwerfen Sie Infografiken oder Postkarten und erstellen kurze Video-Clips zu den Glossarkonzepten. Ebenso stimmen Sie das Design auf die Nutzung für verschiedenen Plattformen ab – etwa in sozialen Netzwerken, auf der Website oder in Printmedien.

Sollte das Projekt digital durchgeführt werden, sind Sie von Ihrem heimischen Schreibtisch aus tätig und durch virtuelle Kommunikationsplattformen in regelmäßigem Kontakt mit dem Projektteam.

Es finden drei mehrtägige ASA-Seminare im April und Juni 2021 digital statt sowie ein weiteres voraussichtlich vor Ort im Frühjahr 2022. Die Projektphase erfolgt – in Absprache mit der Partnerinstitution – zwischen Juli 2021 und Dezember 2021. Die Partnerinstitution empfiehlt allerdings eine Durchführung der Projektphase zwischen Anfang September Monat und Ende November 2021.

Voraussetzung für die Teilnahme am ASA-Programm ist die aktive Beteiligung an den Seminaren und der Projektphase im Partnerland. Sollte das Projekt digital durchgeführt werden, so findet es ebenfalls in Vollzeit statt. Online-Präsenzzeiten können entsprechend der Zeitverschiebung zum Partnerland von den in Deutschland üblichen Werkzeiten abweichen.

In Zusammenarbeit mit

GENDES, género y desarrollo, A.C. (GENDES). - Die Zusammenarbeit findet digital oder im Präsenzmodus statt.