Hauptnavigation

Unternehmertum und Finanzdienstleistungen im ländlichen Raum fördern

Programmkomponente: ASA basis
Projekt-Nr.: 1120
Seminargruppe: Seminargruppe 1
Dauer Projektphase: 3 Monate

Spezifikation Berufs-/Studienrichtung

Bankenwesen, Mikrofinanzen, Betriebswirtschaft, Volkswirtschaft, Statistik, Informatik, Internationale Beziehungen, Erwachsenenbildung, Agrarwissenschaften

Pflichtsprache(n)

Spanisch

Sonstige Sprache(n)

Englisch

Land/Region

Mexiko | Lateinamerika und Karibik

ASA basis

Bei ASA basis sind die Teilnehmenden in der Regel in Zweier-Teams drei Monate in einem Projekt bei staatlichen und nicht-staatlichen Organisationen der internationalen Zusammenarbeit und der Zivilgesellschaft in einem Land Afrikas, Asiens, Lateinamerikas oder Südosteuropas tätig. Die Nichtregierungsorganisationen, Stiftungen, Basis-Initiativen und Durchführungsorganisation staatlicher Entwicklungszusammenarbeit bilden ein weites Spektrum von Strategien für eine global nachhaltige Entwicklung ab. Teilnehmende von ASA basis besuchen darüber hinaus drei mehrtägige Seminare und erhalten Impulse zur Reflexion des eigenen Lernprozesses.

Projektbeschreibung

Sie haben durch Ihr Studium fundiertes Wissen im wirtschaftlichen Bereich erlangt? Haben Sie Fachkenntnisse im Bereich Finanzen oder Digitalisierung? Eine abgeschlossene Berufsausbildung im Bankwesen ist ein Plus für dieses Projekt, das im ländlichen Raum Finanzdienstleitungen und Unternehmertum im Agrarsektor stärkt, um Armut zu verringern. Flexibilität und Offenheit vor Ort wie beispielsweise für eventuelle Dienstreisen werden vorausgesetzt.

Die Sparkassenstiftung für internationale Kooperation e.V. ist eine entwicklungspolitische Einrichtung der Sparkassen-Finanzgruppe mit Sitz in Bonn. Sie ist seit 2014 in zehn lateinamerikanischen Ländern im Bereich der finanziellen Inklusion und Bildung aktiv. Die Stiftung unterstützt strukturell lokale Finanzinstitutionen, welche die wirtschaftliche und soziale Situation vor Ort durch einen dauerhaften Zugang zu Finanzdienstleistungen wie beispielsweise Mikrokredite verbessern soll. In Zusammenarbeit mit lokalen Partnerinstitutionen fördert die Sparkassenstiftung in ihrem Agrarprojekt mit Sitz in Querétaro die finanzielle Inklusion und unternehmerische Bildung von Menschen und Betrieben in der Landwirtschaft.

Sie unterstützen die Partnerinstitution bei diversen Aufgaben im Rahmen des Projektes im Agrarsektor. Die Aufgaben, die Sie übernehmen, können vielfältig sein und werden im Vorfeld besprochen. Dabei werden Ihre Interessen sowie die Bedürfnisse der Partnerinstitution berücksichtigt. Gemeinsam planen Sie beispielsweise Veranstaltungen zu unternehmerischer Bildung in der Landwirtschaft oder erstellen Präsentationen. Oder Sie recherchieren zu Agrar-, Finanz- und Digitalisierungsthemen und beteiligen sich an entsprechenden Studien des Regionalbüros.

Dieses Projekt wird mit einer Person besetzt.

Die ASA-Seminare finden im April und Juni 2020 sowie im Frühjahr 2021 statt. Die Projektphase erfolgt – in Absprache mit der Partnerinstitution – zwischen Juli 2020 und Januar 2021.

In Zusammenarbeit mit

Sparkassenstiftung für internationale Kooperation e.V.