Hauptnavigation

Clownerie und Zirkuskunst als Mittel für soziale Transformation: Mit Heranwachsenden Aktionen im öffentlichen Raum planen und durchführen

Programmkomponente: ASA basis
Projekt-Nr.: 1111
Seminargruppe: Seminargruppe 1
Dauer Projektphase: 3 Monate

Spezifikation Berufs-/Studienrichtung

Theaterpädagogik, Schauspiel, Clownerie, Zirkuspädagogik, Zirkuskunst, Zirkusartistik, Musik, Schlagwerk, Perkussion, Sozialpädagogik, Soziale Arbeit, Erwachsenenbildung, Kulturwissenschaften, Theaterwissenschaften

Pflichtsprache(n)

Portugiesisch

Land/Region

Brasilien | Lateinamerika und Karibik

ASA basis

Bei ASA basis sind die Teilnehmenden in der Regel in Zweier-Teams drei Monate in einem Projekt bei staatlichen und nicht-staatlichen Organisationen der internationalen Zusammenarbeit und der Zivilgesellschaft in einem Land Afrikas, Asiens, Lateinamerikas oder Südosteuropas tätig. Die Nichtregierungsorganisationen, Stiftungen, Basis-Initiativen und Durchführungsorganisation staatlicher Entwicklungszusammenarbeit bilden ein weites Spektrum von Strategien für eine global nachhaltige Entwicklung ab. Teilnehmende von ASA basis besuchen darüber hinaus drei mehrtägige Seminare und erhalten Impulse zur Reflexion des eigenen Lernprozesses.

Projektbeschreibung

Begeistern Sie sich für Zirkus oder sogar Clownerie? Sind Sie erfahren in der Bildungsarbeit mit Heranwachsenden? In diesem Projekt werden Kinder und Jugendliche mit Clownskunst vertraut gemacht, um sie dann im öffentlichen Raum anzuwenden. Dazu sollten Sie theoretisches und praktisches Wissen zur Arbeit mit Clownerie und Zirkuselementen mitbringen. Sie sollten gut in Portugiesisch kommunizieren können. Idealerweise kennen Sie sich zudem mit Theatermethoden aus. Sensibilität, Kreativität und Offenheit runden Ihr Profil ab.

Die Nichtregierungsorganisation Grupo AdoleScER – Saúde, Educação e Cidadania (Adolescer) setzt sich seit 2000 für soziale Veränderungsprozesse sowie für die Persönlichkeitsentwicklung von Kindern und Jugendlichen ein. Sie hat ihren Hauptsitz in Recife, einer Großstadt im brasilianischen Nordosten, und ist dort mit ihren Zweigstellen in vier städtischen Gemeinden aktiv. Adolescer versucht mit verschiedenen Ansätzen, Gewalt in Recife zu verringern. Dazu gehört beispielsweise die Wissensvermittlung von jungen Menschen an Gleichaltrige aus demselben Umfeld oder die Schaffung sogenannter Gemeindeforen – Räume, in denen sich die Anwohnenden austauschen und organisieren können, um die Lebensqualität in ihren Vierteln zu verbessern.

Gemeinsam mit Adolescer konzipieren und realisieren Sie einen Zirkus-Workshop für alle acht Jugendgruppen der Organisation, die aus jeweils 20 Personen im Alter von 12 bis 17 Jahren bestehen. Unterstützt durch eine Erziehungsfachkraft stärken Sie durch Anwendung kreativer Ausdruckselemente die persönliche Entwicklung der Heranwachsenden, welche sich dann als soziale Transformation und Gewaltreduktion innerhalb ihrer Gemeinden widerspiegelt. Der Fokus des Bildungsangebots liegt in der praktischen Planung und Umsetzung von konkreten Aktionen mit den von Ihnen betreuten Kindern und Jugendlichen. Schließlich sichern Sie für die Organisation die Inhalte und Aktivitäten des Workshops, zum Beispiel mit Foto- und Videoaufnahmen.

Die ASA-Seminare finden im April und Juni 2020 sowie im Frühjahr 2021 statt.

Die Projektphase erfolgt – in Absprache mit der Partnerinstitution – zwischen Mitte Juli 2020 und Ende November 2020.

In Zusammenarbeit mit

Grupo AdoleScER - Saúde, Educação e Cidadania (Adolescer)