Hauptnavigation

Empowerment durch Kunsthandwerk: Schuhputzende Menschen in ihrer persönlichen Weiterentwicklung unterstützen

Programmkomponente: ASA basis
Projekt-Nr.: 1108
Seminargruppe: Online-Seminar Gruppe basis
Dauer Projektphase: 3 Monate

Berufsrichtung

Textil- und Ledertechnik und -verarbeitung; Vertrieb, Handel und Verkauf; Soziales, Lehre und Erziehung; Kunst, Kultur und Gestaltung
Für Auszubildende oder Menschen mit abgeschlossener Lehre besonders geeignet.

Spezifikation Berufs-/Studienrichtung

Kunst, Kunsthandwerk, Kunstmalerei, Grafikdesign, Soziale Arbeit, Sozialpädagogik, Psychologie, Kommunikationswissenschaften, Pädagogik, Informatik, Unternehmensführung, BWL, Kaufmännische Berufe

Pflichtsprache(n)

Spanisch

Land/Region

Bolivien | Lateinamerika und Karibik

ASA basis

Bei ASA basis sind die Teilnehmenden in der Regel in Zweier-Teams drei Monate in einem Projekt bei staatlichen und nicht-staatlichen Organisationen der internationalen Zusammenarbeit und der Zivilgesellschaft in einem Land Afrikas, Asiens, Lateinamerikas oder Südosteuropas tätig. Die Nichtregierungsorganisationen, Stiftungen, Basis-Initiativen und Durchführungsorganisation staatlicher Entwicklungszusammenarbeit bilden ein weites Spektrum von Strategien für eine global nachhaltige Entwicklung ab.

Projektbeschreibung

Sind Sie künstlerisch oder kunsthandwerklich begabt? Oder haben Sie Erfahrung mit dem Vertrieb selbst hergestellter Produkte? Ziel dieses Projekts ist es, schuhputzende Erwachsene und ihre Angehörigen bei der Produktion und beim Verkauf selbst gemachter Karten zu unterstützen und sie gleichzeitig in ihrer persönlichen Entwicklung zu fördern. Dazu verfügen Sie idealerweise über kunsthandwerkliches oder unternehmerisches Hintergrundwissen. Auch pädagogisch-psychologische Kenntnisse sind von Vorteil. Außerdem sollten Sie Workshops erfolgreich umsetzen können und mit Tabellenkalkulationen vertraut sein. Für den Fall, dass das Projekt rein digital durchgeführt werden sollte, sollten Sie Gruppen per Videokonferenz anleiten und begleiten können. Offenheit, Kreativität und Kommunikationsfreude runden Ihr Profil ab.

Die Nichtregierungsorganisation (NRO) ONG Asociación de apoyo social y educativo VAMOS JUNTOS (VAMOS JUNTOS) arbeitet mit Menschen, die in der bolivianischen Großstadt La Paz auf der Straße Schuhe putzen. Diese Tätigkeit bringt den Menschen weder ein stabiles Einkommen noch ist sie gesellschaftlich anerkannt. Die NRO unterstützt diese Personen und ihre Angehörigen ideell und materiell. So stärkt VAMOS JUNTOS diese Berufsgruppe in ihrem Kampf gegen Diskriminierung und im Einsatz für ihre Rechte. Letztlich geht es darum, den schuhputzenden Menschen nach dem Ansatz der „Hilfe zur Selbsthilfe“ eine autonome Lebensführung zu ermöglichen und damit die Bildungschancen der nachfolgenden Generation zu erhöhen. Seit rund 20 Jahren arbeitet die bolivianische Organisation mit dem VAMOS JUNTOS Freundeskreis Deutschland - Bolivien e.V. zusammen. Hauptaufgabe des Vereins ist es, die Arbeit vor Ort finanziell und durch die Vermittlung von Freiwilligen- und Praktikaplätzen zu unterstützen.

2009 haben die beiden Partnerinstitutionen das Projekt “Tarjetas Artesanales” (dt. „kunsthandwerkliche Karten“) ins Leben gerufen, in das Sie eingebunden sein werden. Es handelt sich um ein hybrides Projekt, das je nach aktueller Situation der globalen Pandemie rein digital oder vor Ort durchgeführt werden wird. Idee ist es, schuhputzende Menschen und ihre volljährigen Angehörigen zur Herstellung und zum Verkauf hochwertiger Postkarten zu befähigen, um ihnen ein zusätzliches Einkommen zu ermöglichen. Dies ist insbesondere vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie bedeutsam, da die meisten schuhputzenden Menschen aufgrund der lokalen Quarantänevorschriften dieser Tätigkeit zeitweise gar nicht oder nur sehr eingeschränkt nachgehen können. Die kunsthandwerkliche Tätigkeit wird ergänzt durch Workshops und Freizeitaktivitäten, die die sozialen Kompetenzen der Teilnehmenden und die Gruppenzusammengehörigkeit stärken.

Sie werden sich in beide Aktivitäten einbringen. Für die Kunstkarten entwickeln Sie außerdem ein digitales Werkzeug zur umfassenden Steuerung der Produktion, der Materialbestände sowie der Zahlungen. Sie machen das Projekt durch einen von Ihnen entworfenen interaktiven Katalog und Druckerzeugnisse bekannt. Außerdem entwickeln Sie ein weiteres Werkzeug zur Bestimmung der realen Herstellungskosten einer jeden Karte und entwerfen zuletzt einen audiovisuellen Bericht zum Projekt. Sollte das Projekt analog stattfinden, machen Sie darüber hinaus Räume für kunsthandwerkliche Märkte ausfindig. Ebenso bringen Sie sich in weitere Aktivitäten, Kommissionen und Projekte der NRO ein und verfassen einen Bericht über Ihren Aufenthalt.

Es finden drei mehrtägige ASA-Seminare im April und Juni 2021 digital statt sowie ein weiteres voraussichtlich vor Ort im Frühjahr 2022. Die Projektphase erfolgt – in Absprache mit der Partnerinstitution – zwischen Juli 2021 und Januar 2022. Die Partnerinstitution empfiehlt allerdings die Durchführung der Projektphase zwischen Anfang Juli und Ende November 2021.

Voraussetzung für die Teilnahme am ASA-Programm ist die aktive Beteiligung an den Seminaren und der Projektphase im Partnerland. Sollte das Projekt digital durchgeführt werden, so findet es in Teilzeit (27 Std./Wo.) statt. Online-Präsenzzeiten können entsprechend der Zeitverschiebung zum Partnerland von den in Deutschland üblichen Werkzeiten abweichen.

In Zusammenarbeit mit

ONG Asociación de apoyo social y educativo VAMOS JUNTOS, Vamos Juntos Freundeskreis Deutschland - Bolivien e.V. - Die Zusammenarbeit findet digital oder im Präsenzmodus statt.