Hauptnavigation

Mit kreativen Angeboten Jugendliche für die Rechte von schuhputzenden Menschen sensibilisieren

Programmkomponente: ASA basis
Projekt-Nr.: 1106
Seminargruppe: Seminargruppe 1
Dauer Projektphase: 3 Monate

Spezifikation Berufs-/Studienrichtung

Soziale Arbeit, Sozialpädagogik, Soziologie, Politikwissenschaften, Kulturwissenschaften, Kommunikationswissenschaften, Theaterpädagogik, Musikpädagogik, Sportpädagogik

Pflichtsprache(n)

Spanisch

Land/Region

Bolivien | Lateinamerika und Karibik

ASA basis

Bei ASA basis sind die Teilnehmenden in der Regel in Zweier-Teams drei Monate in einem Projekt bei staatlichen und nicht-staatlichen Organisationen der internationalen Zusammenarbeit und der Zivilgesellschaft in einem Land Afrikas, Asiens, Lateinamerikas oder Südosteuropas tätig. Die Nichtregierungsorganisationen, Stiftungen, Basis-Initiativen und Durchführungsorganisation staatlicher Entwicklungszusammenarbeit bilden ein weites Spektrum von Strategien für eine global nachhaltige Entwicklung ab. Teilnehmende von ASA basis besuchen darüber hinaus drei mehrtägige Seminare und erhalten Impulse zur Reflexion des eigenen Lernprozesses.

Projektbeschreibung

Sind Sie ein aufgeschlossener, kreativer und kommunikativer Mensch? Arbeiten Sie gern mit Jugendlichen zu politischen Fragen wie Diskriminierung? In diesem Projekt dreht sich alles um die gesellschaftliche Anerkennung von Menschen, die auf der Straße Schuhe putzen. Idealerweise studieren Sie soziale Arbeit, Pädagogik oder ein kultur- oder sozialwissenschaftliches Fach. Sie sollten bereits Lernangebote, Aktivitäten oder Veranstaltungen für Jugendliche entworfen und realisiert haben. Eine weitere Voraussetzung sind gute Spanischkenntnisse und Kommunikationsstärke. Gruppendynamische oder künstlerische Fähigkeiten in den Bereichen Musik, Theater oder Sport runden Ihr Profil ab.

Die Nichtregierungsorganisation (NRO) ONG Asociación de apoyo social y educativo VAMOS JUNTOS (VAMOS JUNTOS) arbeitet mit Menschen, die in der bolivianischen Großstadt La Paz auf der Straße Schuhe putzen. Diese Tätigkeit erzielt weder ein stabiles Einkommen noch ist sie gesellschaftlich anerkannt. Die NRO leistet daher Beratung für die Arbeitenden und unterstützt sie und ihre Angehörigen sozial und materiell. Gleichzeitig stärkt VAMOS JUNTOS diese Berufsgruppe in ihrem Kampf gegen Diskriminierung und für ihre Rechte. Letztlich geht es darum, nach dem Grundsatz „Hilfe zur Selbsthilfe“ eine autonome Lebensführung zu ermöglichen und damit die Bildungschancen der nachfolgenden Generation zu erhöhen.

Seit rund 20 Jahren arbeitet die bolivianische Organisation mit dem VAMOS JUNTOS Freundeskreis Deutschland - Bolivien e.V. zusammen. Hauptaufgabe des Vereins ist es, die Arbeit vor Ort finanziell und durch die Vermittlung von Freiwilligen- und Praktikaplätzen zu unterstützen.

Ihre Aufgabe ist es, neue Sensibilisierungsangebote für Jugendliche zu den Themen Menschenrechte, Interkulturalität und Diskriminierung zu entwickeln. Als eine Art Wanderprojekt setzen Sie diese anschließend in unterschiedlichen weiterführenden Bildungseinrichtungen in die Praxis um. In den von Ihnen entwickelten, kreativen Aktivitäten oder auch Workshops binden Sie die schuhputzenden Menschen mit ein. Um das Projekt bekannt zu machen, präsentieren Sie dieses in Sekundarschulen und Universitäten. Daneben arbeiten Sie an weiteren Programmen und Aufgaben der Partnerinstitution mit.

Die ASA-Seminare finden im April und Juni 2020 sowie im Frühjahr 2021 statt.

Die Projektphase erfolgt zwischen Anfang August und Ende Oktober 2020.

In Zusammenarbeit mit

ONG Asociación de apoyo social y educativo VAMOS JUNTOS; VAMOS JUNTOS Freundeskreis Deutschland - Bolivien e.V.;