Hauptnavigation

Müll macht Musik: An einem Orchesterprojekt mit Instrumenten aus recyceltem Material mitwirken

Programmkomponente: ASA basis
Projekt-Nr.: 1101
Seminargruppe: Online-Seminar Gruppe basis
Dauer Projektphase: 3 Monate

Berufsrichtung

Soziales, Lehre und Erziehung; Kunst, Kultur und Gestaltung; Kommunikation und Medien
Für Auszubildende oder Menschen mit abgeschlossener Lehre besonders geeignet.

Spezifikation Berufs-/Studienrichtung

Instrumentenbau, Musik, Komposition, Dirigieren, Instrumentalpädagogik, Musikpädagogik, Journalismus, Grafikdesign, Öffentlichkeitsarbeit, Marketing, Kommunikationswissenschaften, Umweltwissenschaften, Umweltpädagogik, Projektmanagement, Soziale Arbeit

Pflichtsprache(n)

Spanisch

Land/Region

Argentinien | Lateinamerika und Karibik

ASA basis

Bei ASA basis sind die Teilnehmenden in der Regel in Zweier-Teams drei Monate in einem Projekt bei staatlichen und nicht-staatlichen Organisationen der internationalen Zusammenarbeit und der Zivilgesellschaft in einem Land Afrikas, Asiens, Lateinamerikas oder Südosteuropas tätig. Die Nichtregierungsorganisationen, Stiftungen, Basis-Initiativen und Durchführungsorganisation staatlicher Entwicklungszusammenarbeit bilden ein weites Spektrum von Strategien für eine global nachhaltige Entwicklung ab.

Projektbeschreibung

Begeistern Sie sich für Musik und Upcycling? Hier können Sie sich in ein Orchesterprojekt mit interdisziplinären Team einbringen, bei dem aus recyceltem Material Instrumente selbst gebaut werden. Sie passen gut zu diesem Vorhaben, wenn Sie ein Instrument spielen können und Orchester-, Ensemble- oder Banderfahrung haben, die Sie weitergeben möchten. Auch Erfahrung im Fundraising und der Präsentation von Projektideen ist relevant. Wenn Sie sich in der Öffentlichkeitsarbeit einbringen wollen, sind Kenntnisse in Grafikdesign und Standardprogrammen wie Photoshop und Illustrator hilfreich. Da das Projekt abhängig von weiteren Pandemie-Entwicklung möglicherweise rein digital umgesetzt wird, sollten Sie in der Lage sein, Videokonferenzen und Onlineworkshops mit gängigen Anwendungen durchzuführen sowie Ihre Tätigkeiten mit interaktiven digitalen Werkzeugen zu erledigen.

Die Nichtregierungsorganisation Juventud por la Inclusión y la Participación Social (JUVIPS) engagiert sich seit 2012 in Argentiniens zweitgrößter Stadt Córdoba für eine gerechtere und inklusivere Welt. Dabei ist sie überwiegend in den Bereichen Sport, Kultur und Umwelt tätig. Ihre Aktivitäten zielen darauf ab, Menschen zur Teilhabe zu bewegen und Gemeinschaften zu stärken, um zu einem gesellschaftlichen Wandel beizutragen. JUVIPS möchte ein Orchester mit jungen Menschen zwischen sechs und 16 Jahren aufbauen, die selbsthergestellte Instrumente aus recyceltem Material benutzen. Konkretes Ziel ist es, die örtlichen Musikschulen zu stärken und die Geigenbauwerkstatt zu erweitern. Darüber hinaus geht es um einen Beitrag zur sozialen Transformation der Gesellschaft und zur Bewusstseinsbildung für Recycling.

Sollte das Projekt vor Ort durchgeführt werden, bringen Sie sich entsprechend Ihrer Erfahrung in einem der folgenden Tätigkeitsbereiche ein: Im ersten Aufgabenbereich wirken Sie beim Instrumentalunterricht in verschiedenen Vierteln mit und leiten gemeinsam mit den lokalen Fachkräften junge Menschen beim Instrumentenbau an. Außerdem unterstützen Sie das Team bei organisatorischen und administrativen Aufgaben. Im zweiten Aufgabenbereich bringen Sie sich im Fundraising der Organisation ein. Hierbei identifizieren Sie mögliche Finanzierungsquellen im In- und Ausland und unterstützen die Organisation in der Erarbeitung von Präsentationen für öffentliche und private Körperschaften. Eine dritte Möglichkeit besteht in der Mitwirkung an der Außenkommunikation der Organisation. In diesem Fall erstellen und aktualisieren Sie Inhalte auf der Website und in sozialen Netzwerken in englischer Sprache. Außerdem unterstützen Sie das Team darin, Flyer und andere Kommunikationsmittel zu entwerfen. Ihre Anwesenheit bei Wochenend-Veranstaltungen in den Stadtvierteln oder bei kooperierenden Institutionen ist erwünscht.

Sollte das Projekt nicht vor Ort stattfinden, werden die Aufgaben mithilfe digitaler Plattformen umgesetzt und stellenweise abgewandelt. So führen Sie den Instrumentalunterricht regelmäßig online und in Form von Liveübertragungen durch. Daneben nehmen Sie an wöchentlichen Online-Treffen mit weiteren Lehrkräften teil. Die Öffentlichkeitsarbeit unterstützen Sie, indem Sie das Orchesterprojekt in eigenen Netzwerken verbreiten. Oder Sie bringen sich im Fundraising ein und machen entsprechende Spendenkampagnen in Deutschland bekannt. Wöchentliche Online-Absprachen mit den Verantwortlichen aus der Partnerinstitution unterstützen Sie dabei, das Projekt aus der Ferne erfolgreich umzusetzen.

Es finden drei mehrtägige ASA-Seminare im April und Juni 2021 digital statt sowie ein weiteres voraussichtlich vor Ort im Frühjahr 2022.Die Projektphase erfolgt – in Absprache mit der Partnerinstitution – zwischen Juli 2021 und Dezember 2021.

Voraussetzung für die Teilnahme am ASA-Programm ist die aktive Beteiligung an den Seminaren und der Projektphase im Partnerland. Sollte das Projekt digital durchgeführt werden, so findet es ebenfalls in Vollzeit statt. Online-Präsenzzeiten können entsprechend der Zeitverschiebung zum Partnerland von den in Deutschland üblichen Werkzeiten abweichen.

In Zusammenarbeit mit

Juventud por la Inclusión y la Participación Social (JUVIPS). - Die Zusammenarbeit findet digital oder im Präsenzmodus statt.