Hauptnavigation

Ein globales Vernetzungsprogramm bei der Teilnehmendenbetreuung unterstützen

Wirkungsfeld/Programmformat: ASA global
Nr.: 0809
Seminargruppe: Seminargruppe 2
Dauer Projektpraktikum: 6 Monate

Studienrichtung

Lehramt, Pädagogik und Erziehungswissenschaft, Kultur- und Medienwissenschaften, Gesellschafts- und Sozialwissenschaften

Spezifikation Berufs-/Studienrichtung

Soziale Arbeit, Kulturwissenschaft, Soziologie

Pflichtsprache(n)

Englisch

Land/Region

Uganda | Afrika südlich der Sahara

ASA global

ASA global (bisher: ASA-SüdNord) bietet die Möglichkeit, ein sechsmonatiges Projektpraktikum im internationalen Team zu absolvieren. Teilnehmende aus einem Land Afrikas, Asiens, Lateinamerikas oder Südosteuropas und Teilnehmende aus Deutschland besuchen die Seminare auf Englisch, Französisch, Spanisch und/oder Portugiesisch und verbringen ihr Projektpraktikum gemeinsam drei Monate in Deutschland und anschließend ebenso lange in einem Land Afrikas, Asiens, Lateinamerikas oder Südosteuropas. Die Teilnehmenden aus Deutschland schließen das Programm mit einem weiteren Seminar, dem RENew, ab.

Projektbeschreibung

Antidiskriminierung und globale Ungleichheiten sind Themen, die Sie bewegen? Sie haben erste Erfahrungen in der Leitung und Betreuung von Gruppen oder waren bereits ehrenamtlich tätig? Dann könnte dieses Praktikum zu Ihnen passen. Hier unterstützen Sie zwei Organisationen dabei, ein Projektentwicklungsprogramm für junge Menschen aus unterschiedlichen Regionen der Welt durchzuführen. Sie sollten gute Kommunikationsfähigkeiten mitbringen und Spaß daran haben, im Team zu arbeiten.

Partnerorganisation in diesem Projektpraktikum ist der Verein GlobalMatch e.V. mit Sitz im bayrischen Gablingen. Der Arbeitsplatz während des Projektpraktikums wird München sein. GlobalMatch verfolgt das Ziel, Menschen aus verschiedenen Teilen der Welt durch digitale Medien zu vernetzen und sie darin zu bestärken, Ideen auszutauschen und gemeinsam die Zukunft zu gestalten. Dabei liegt ein Fokus der Arbeit des Vereins darauf, globale Ungerechtigkeiten zu reflektieren, postkoloniale Vorstellungen zu überwinden und zu mehr Chancengleichheit beizutragen. Die Mitarbeitenden von GlobalMatch vermitteln jeweils zwei junge Menschen aus unterschiedlichen Regionen der Welt in einem Matching-Verfahren und betreuen das Tandem dabei, ein Thema auszuwählen und daraus ein eigenes Projekt zu entwickeln und umzusetzen. Der Programmzyklus beinhaltet neben der intensiven Vorbereitung der Teilnehmenden durch die Mitarbeitenden der Organisation unter anderem zehn Online-Sitzungen, in denen die Tandems über Video miteinander kommunizieren.

Partnerorganisation von GlobalMatch in Uganda ist die Nichtregierungsorganisation Arise Africa Youth Organisation (AAYO) mit Sitz in Jinja im Südosten Ugandas. Mit unterschiedlichen Bildungsprojekten und Dienstleistungen verfolgt die Organisation das Ziel, insbesondere Kinder und Jugendliche zu fördern und in ihren Rechten zu stärken. Die Mitarbeitenden von AAYO führen beispielsweise Programme zu Themen wie Beschäftigung und Qualifikation, kreative Künste oder gesundheitliche Aufklärung durch und bieten darüber hinaus Mentoring und Coaching mit verschiedenen Themenschwerpunkten an. Dabei arbeiten AAYO und GlobalMatch nicht nur inhaltlich sehr eng zusammen, sondern weisen auch personelle Überschneidungen auf.

Im Rahmen Ihres Projektpraktikums unterstützen Sie die beiden Organisationen dabei, die Tandems zu betreuen und die Projekte zu evaluieren. Die auf Interviews und innovative Methoden gestützte Evaluation dient der Verbesserung und Weiterentwicklung der Matchingkriterien und des Produkts (Workshops und Sessions) von GlobalMatch. Sie leisten damit einen Beitrag dazu, dass die Teilnehmenden des Programms ein realistisches Nachhaltigkeits-Projekt entwickeln können, welches sie mit Leidenschaft umsetzen wollen. Außerdem wirken Sie dabei mit, das Programm bekannt zu machen und weitere Teilnehmendengruppen zu gewinnen. Darüber hinaus erhalten Sie die Gelegenheit, gemeinsam mit einem_r Tandempartner_in ein eigenes Projekt zu entwickeln.

Zudem werden Sie das Team von GlobalMatch bei der Betreuung und Supervision der neu gegründeten Tandems unterstützen. Sie nehmen Kontakt zu den Tandempartner_innen auf und fungieren in den ersten drei Monaten der Tandemkooperation als ihre Ansprechperson. Darüber hinaus gehört es zu Ihren Aufgaben, Kontakt zu Universitäten und weiteren potenziellen Kooperationspartnern herzustellen, um das Programm dort bekannt zu machen und Fundraising zu betreiben.

In der anschließenden Praxisphase in Uganda sind Sie ebenfalls in die Betreuung der Tandems eingebunden und unterstützen das Tandem dabei, ein Projekt zu entwickeln. Es gehört außerdem zu Ihren Aufgaben in Uganda, mindestens zwei Hochschulen zu kontaktieren, das Programm dort bekannt zu machen und die Gründung einer neuen studentischen Teilnehmendengruppe zu initiieren. Darüber hinaus wünschen sich die Partnerorganisationen, dass Sie Ihr Feedback zum Programmformat anhand der gewonnenen Einblicke aufbereiten und den neu gestarteten Programmzyklus evaluieren.

Das Projektpraktikum in Deutschland findet vom 1. April bis 30. Juni 2019 statt, im Partnerland vom 1. Juli bis 30. September 2019. Zwei ASA-Seminare finden parallel zum Projektpraktikum in Deutschland statt, ein weiteres im Frühjahr 2020.

Voraussetzung für die Teilnahme am ASA-Programm ist die aktive Beteiligung an den Seminaren und an beiden Projektphasen in Deutschland und in Uganda. Es handelt sich dabei um zwei dreimonatige Vollzeitpraktika. Das Projektpraktikum in Deutschland findet in München statt.

In Zusammenarbeit mit

GlobalMatch e.V.; Arise Africa Youth Organisation (AAYO)