Hauptnavigation

Data for Purpose: Wirkungsanalyse für ein soziales Unternehmen im Wassermanagement durchführen

Programmkomponente: ASApreneurs basis
Projekt-Nr.: 0419
Seminargruppe: Seminarguppe IV basis
Dauer Projektphase: 6 Monate

Spezifikation Berufs-/Studienrichtung

Hygienemanagement; Wassermanagement; Sozialforschung

Pflichtsprache(n)

Englisch

Land/Region

Sambia | Afrika

ASApreneurs basis

Bei ASApreneurs finden die Projekte in Zusammenarbeit mit Unternehmen oder wirtschaftsnahen Organisationen statt. Die Teilnehmenden beschäftigen sich mit verantwortlichem unternehmerischem Handeln und erkunden Wege, um sozial-ökologische Nachhaltigkeit in wirtschaftliche Prozesse zu integrieren. Sie sind insgesamt ein halbes Jahr im Projekt tätig, zunächst drei Monate Online oder in Präsenz in Deutschland, danach ebenso lange Online oder in Präsenz bei einer Partnerinstitution in einem Land Afrikas, Asiens, Lateinamerikas oder Südosteuropas.

Projektbeschreibung

Sie interessieren sich für Wassermanagement und sind geübt in der Erhebung von Daten? Bei diesem Projekt bekommen Sie die Gelegenheit, die Auswirkungen von entwicklungspolitischem Engagement in Form einer Wirkungsanalyse direkt vor Ort zu erkennen und zu verstehen. Hierfür sollten Sie über erste Erfahrungen in der Erhebung und Auswertung von Daten und dem Umgang mit MS Office-Anwendungen verfügen. Eine selbstständige und eigenverantwortliche Handlungsweise sowie ein gutes Zeitmanagement runden Ihr Profil ab.

Das Sozialunternehmen soulproducts GmbH stellt seit 2012 umweltschonend und fair produzierte Trinkflaschen aus Glas und Edelstahl her, die mit Motiven verschiedener Kunstschaffender bedruckt werden. Pro verkaufte Flasche fließt 1,00 € in das WASH’n’soul-Projekt - ein Wasser-, Sanitär- oder Hygieneprojekt (WASH-Projekt) in Lusaka, Zambia, das in Zusammenarbeit mit Viva con Agua und BORDA Zambia durchgeführt wird. Mit seiner Arbeit setzt sich das Sozialunternehmen für weltweiten Trinkwasserzugang, Klimaschutz und Lösungen für die Plastikkrise ein.

BORDA Zambia setzt sich für Umweltschutz durch integrierte Sanitärlösungen ein. So sollen Nachbarschaften lebenswerter gestaltet und soziale Strukturen gestärkt werden. Gleichzeitig unterstützt BORDA Zambia partizipative Stadtplanungsprozesse und Infrastrukturentwicklung, die allen Bevölkerungsgruppen den Zugang zu ressourcenschonender Abwasserentsorgung, Abfallwirtschaft, Energie- und Wasserversorgung ermöglichen soll. Zudem möchte BORDA Zambia durch seine Arbeit die Kommunikation zwischen zivilgesellschaftlichen Organisationen, Gemeinden, staatlichen Stellen, dem Privatsektor, wissenschaftlichen Institutionen und internationalen Organisationen verbessern.

Die Kooperation zwischen soulproducts und BORDA Zambia besteht seit 2020. Im gemeinsamen WASH’n’soul-Projekt möchten die Partnerinstitutionen eine Verbesserung der Wasser-, Sanitär- und Hygieneversorgung (WASH) sowie Abfallinfrastruktur in einkommensschwachen Stadtteilen in Lusaka bewirken. Dafür werden entsprechend der lokalen Bedürfnisse Aktivitäten im Bereich des Wasser- und Abfallmanagements mit Sozialunternehmertum und Klimaschutz verknüpft und mit verschiedensten Beteiligten gemeinsam gestaltet. Außerdem werden in Schulen mit musikalischen, sportlichen und künstlerischen Methoden Informationen zu WASH-Themen vermittelt, die zu langfristigen Verhaltensänderungen führen sollen.

In der Projektphase in Berlin lernen Sie soulproducts und die Arbeitsweise der Organisation kennen. Dazu gehören gewaltfreie Kommunikation, eine transparente und partizipative Entscheidungsfindung und das Kennenlernen des WASH’n’soul-Projektes. Des Weiteren bereiten Sie die Projektphase in Sambia vor und recherchieren mögliche Wirkungsanalysen. Sie legen fest, in welcher Form diese in der Projektphase im Partnerland zum Einsatz kommt und lernen mehr über Wirkungstheorien sowie entsprechende Tools.

Während der Projektphase in Sambia führen Sie die konzipierte Wirkungsanalyse in enger Zusammenarbeit mit BORDA Zambia und Partnerorganisationen durch. Zusätzlich unterstützen Sie das Team bei Projektaktivitäten wie dem „Football4WASH“, erheben Wirkungsdaten und erstellen Impact-Stories in Form von Text, Bild oder Video. Falls Sie über einen ingenieurswissenschaftlichen Hintergrund verfügen, können Sie die Wasser- und Abfallkomponenten unterstützen.

In einer dritten Projektphase in Berlin beschäftigen Sie sich mit der Bewertung und Auswertung erfasster Daten und definieren Leistungsindikatoren und Metriken. Ebenso werden Sie zusammen mit dem Kommunikationsteam von soulproducts Ihre Erkenntnisse für die Kommunikation nach außen aufbereiten. Die genauen inhaltlichen Arbeitsschwerpunkte sind in Abhängigkeit der entsprechenden Projektentwicklung zu sehen. Eine gewisse Flexibilität sollte daher mitgebracht werden.

Die Projektphase in Deutschland findet – in Absprache mit der Partnerorganisation – zwischen Juli und Dezember 2022 statt. Die Partnerinstitution empfiehlt allerdings eine Aufteilung in eine zweimonatige Projektphase von Juli bis August 2022 und eine einmonatige Phase im Dezember 2021. Im Partnerland findet die Projektphase von Anfang September bis Ende November 2022 statt. Zwei ASA-Seminare finden parallel zur Projektphase in Deutschland zwischen April und Juni 2022 statt, ein weiteres im Frühjahr 2023.

Voraussetzung für die Teilnahme am ASA-Programm ist die aktive Beteiligung an den Seminaren (2022 und 2023) und an beiden Projektphasen in Deutschland und im Partnerland. Es handelt sich dabei um zwei dreimonatige Vollzeitpraktika.  Die Projektphase in Deutschland findet in Berlin statt.

In Zusammenarbeit mit

soulproducts GmbH; BORDA Zambia - Die Zusammenarbeit findet im Präsenzmodus statt.