Hauptnavigation

Die Nutzung von Solarenergie im ländlichen Raum fördern

Programmkomponente: ASA basis
Projekt-Nr.: 0346
Seminargruppe: Seminargruppe III basis
Dauer Projektphase: 3 Monate

Spezifikation Berufs-/Studienrichtung

Umwelt- und Naturschutz; Soziologie; Projektmanagement; erneuerbare Energien

Pflichtsprache(n)

Französisch

Land/Region

Togo | Afrika

ASA basis

Bei ASA basis sind Teilnehmende aus Deutschland in der Regel in Zweier-Teams drei Monate in einem Projekt bei staatlichen und nicht-staatlichen Organisationen der internationalen Zusammenarbeit und der Zivilgesellschaft Online oder in Präsenz in einem Land Afrikas, Asiens, Lateinamerikas oder Südosteuropas tätig. Die Nichtregierungsorganisationen, Stiftungen, Basis-Initiativen und Durchführungsorganisationen staatlicher Entwicklungszusammenarbeit bilden ein weites Spektrum von Strategien für eine global nachhaltige Entwicklung ab.

Projektbeschreibung

Sie möchten nachhaltige Entwicklung fördern und die Nutzung von erneuerbaren Energien vorantreiben? Bei diesem Projekt wirken Sie aktiv an der Installation von Solaranlagen mit und tragen so zur lokalen Entwicklung und Verbesserung der Lebensumstände im ländlichen Raum bei. Hierfür ist es notwendig, dass Sie gut Französisch sprechen, kommunikativ und aufgeschlossen sind. Darüber hinaus sind elektrotechnische Grundkenntnisse und erste Erfahrungen in der Nutzung von Sonnenenergie von Vorteil.

Da das Projekt abhängig von der Entwicklung der weltweiten Corona-Lage möglicherweise rein digital umgesetzt wird, sollten Sie in der Lage sein, beispielsweise Videokonferenzen und Onlineworkshops mit gängigen Anwendungen durchzuführen oder Ihre Tätigkeiten mit interaktiven digitalen Werkzeugen zu erledigen.

Die Partnerinstitution PASDIB möchte nachhaltige Entwicklung und die Nutzung von erneuerbaren Energien in Togo fördern. Aus diesem Grund sensibilisiert sie Menschen in städtischen und ländlichen Regionen für einen verantwortungsvollen Umgang mit der Natur und unterstützt den landwirtschaftlichen Sektor im Prozess der lokalen und nachhaltigen Entwicklung. Des Weiteren ergreift die Nichtregierungsorganisation Maßnahmen, um die Gesundheit der Menschen auf dem Land zu verbessern und die Sterberate zu senken. Die Stärkung und Wahrung von Menschenrechten sowie der Erhalt und die Förderung lokaler Kulturen stellen ebenfalls Ziele der Partnerinstitution dar.

Als Teilnehmende an diesem Projekt erstellen Sie zunächst verschiedene Umfragen und Fragebögen in Zusammenarbeit mit dem Team von PASDIB. Sie unterstützen die Partnerinstitution bei der Suche nach Fachkräften für elektrotechnische Anlagen und schulen diese zur Installation und Instandhaltung von Solaranlagen. Darüber hinaus sensibilisieren Sie die Bevölkerung für nachhaltige Entwicklung und bringen den Menschen vor Ort die Vorteile der Sonnenenergie näher. Die hierfür notwendigen Unterlagen und Dokumente erarbeiten Sie gemeinsam mit dem Team der Partnerinstitution. Schließlich beteiligen Sie sich an der Installation und Instandhaltung von Solaranlagen in Dörfern ohne Stromversorgung.

Wird das Projekt digital umgesetzt, erstellen Sie die Umfragen online und kommunizieren mit dem Team von PASDIB über verschiedene digitale Kanäle. Außerdem beteiligen Sie sich an der Organisation von Onlineschulungen für die technischen Fachkräfte.

Die ASA-Seminare finden April bis Juni 2022 sowie im Winter/Frühjahr 2023 statt. Die Projektphase erfolgt – in Absprache mit der Partnerinstitution – zwischen Juli 2022 und Dezember 2022. Die Partnerinstitution empfiehlt allerdings eine Durchführung der Projektphase im Partnerland zwischen Ende Juli und Ende Dezember 2022.

Voraussetzung für die Teilnahme am ASA-Programm ist die aktive Beteiligung an den Seminaren (2022 und 2023) und der Projektphase im Partnerland. Sollte das Projekt digital durchgeführt werden, so findet es in Vollzeit statt. Online-Präsenzzeiten können entsprechend der Zeitverschiebung zum Partnerland von den in Deutschland üblichen Werkzeiten abweichen.

In Zusammenarbeit mit

PASDIB. – Die Zusammenarbeit findet im Präsenzmodus oder digital statt.