Hauptnavigation

Jugendliches Entrepreneurship: Bildungsprogramme unterstützen und weiterentwickeln

Programmkomponente: ASA basis
Projekt-Nr.: 0335
Seminargruppe: Seminargruppe III basis
Dauer Projektphase: 3 Monate

Spezifikation Berufs-/Studienrichtung

Bürokommunikation, Büromanagement, Management in Non-Profit-Organisationen, Marketing, Öffentlichkeitsarbeit, Soziale Medien, Verwaltung

Pflichtsprache(n)

Englisch

Land/Region

Malawi | Afrika

ASA basis

Bei ASA basis sind Teilnehmende aus Deutschland in der Regel in Zweier-Teams drei Monate in einem Projekt bei staatlichen und nicht-staatlichen Organisationen der internationalen Zusammenarbeit und der Zivilgesellschaft Online oder in Präsenz in einem Land Afrikas, Asiens, Lateinamerikas oder Südosteuropas tätig. Die Nichtregierungsorganisationen, Stiftungen, Basis-Initiativen und Durchführungsorganisationen staatlicher Entwicklungszusammenarbeit bilden ein weites Spektrum von Strategien für eine global nachhaltige Entwicklung ab.

Projektbeschreibung

Haben Sie Interesse an nachhaltigen Agrarthemen und Unternehmensgeist? In diesem Projekt kombinieren Sie diese Interessen und bringen sich in der Wissensvermittlung ein. Sie können an der Konzeption und Durchführung entsprechender Workshops mitarbeiten und sich in der Netzwerkarbeit engagieren. Wichtig sind Fachkenntnisse in mindestens einem der beiden Bereiche.

Da das Projekt abhängig von der weiteren Pandemie-Entwicklung möglicherweise rein digital umgesetzt wird, sollten Sie in der Lage sein, Videokonferenzen und Onlineworkshops mit gängigen Anwendungen durchzuführen sowie Ihre Tätigkeiten mit interaktiven digitalen Werkzeugen zu erledigen.

Community Forum (COFO) ist eine Non-Profit-Organisation, die sich mit verschiedenen Maßnahmen für eine Verbesserung der Lebensrealität von Jugendlichen einsetzt. Dazu gehören beispielsweise Bildungsangebote, Aktionen gegen den Klimawandel und die Förderung von Unternehmensgeist, Gesundheit und Ernährung im Distrikt Chikwawa. COFO bekämpft soziökonomische Ungleichheiten und unterstützt benachteiligte Gruppen. Diese können in Workshops verschiedene Fähigkeiten erlernen, wie etwa Agrarmanagement. Die Jugendlichen können sich dabei selbst aussuchen, an welchen Programmen sie teilnehmen möchten. Daneben gibt es eine Austauschinitiative, über die Jugendliche aus Malawi nach Deutschland reisen.

In Ihrer Projektphase in Chikwawa arbeiten Sie an einem Projekt mit, das durch die Förderung technischer Grundlagen kleinbäuerlicher Betriebe eine langfristige Umwelt- und Ernährungsgerechtigkeit erzielen möchte. Die Teilnehmenden sollen ihre Fähigkeiten im Bereich Lebensmittelproduktion und ökologische Landwirtschaft vertiefen und zusätzlich unternehmerisch weitergebildet werden. Sie engagieren sich in der Wissensvermittlung in den Themenbereichen landwirtschaftliche Techniken sowie Unternehmertum und Marketing: Sie entwickeln die Schulungsmodule für in der Landwirtschaft tätige Jugendliche und sind an der Durchführung dieser Schulungen beteiligt. Außerdem arbeiten Sie im Bereich Öffentlichkeitsarbeit und soziales Marketing mit und organisieren das Management von Agrarbetrieben.

Sollte das Projekt abhängig von der weltweiten Corona-Lage rein digital durchgeführt werden, so können Sie Ihre Aufgaben virtuell in enger Abstimmung mit dem Team vor Ort durchführen.

Die ASA-Seminare finden April bis Juni 2022 sowie im Winter/Frühjahr 2023 statt. Die Projektphase erfolgt zwischen Juli 2022 und Dezember 2022; die Partnerinstitution empfiehlt allerdings eine Durchführung von Anfang August bis Ende Oktober.

Voraussetzung für die Teilnahme am ASA-Programm ist die aktive Beteiligung an den Seminaren (2022 und 2023) und der Projektphase im Partnerland. Sollte das Projekt digital durchgeführt werden, so findet es in Vollzeit statt. Online-Präsenzzeiten können entsprechend der Zeitverschiebung zum Partnerland von den in Deutschland üblichen Werkzeiten abweichen.

In Zusammenarbeit mit

Community Forum. - Die Zusammenarbeit findet im Präsenzmodus oder digital statt.