Hauptnavigation

Organisation und Angebot von IT-Trainings für Bildungs- und Arbeitsmarktchancen von Jugendlichen

Programmkomponente: ASA basis
Projekt-Nr.: 0327
Seminargruppe: Seminargruppe III basis
Dauer Projektphase: 3 Monate

Spezifikation Berufs-/Studienrichtung

Online-Marketing; Online-Administration; Grafikdesign; Webdesign

Pflichtsprache(n)

Englisch

Sonstige Sprache(n)

Französisch

Land/Region

Kamerun | Afrika

ASA basis

Bei ASA basis sind Teilnehmende aus Deutschland in der Regel in Zweier-Teams drei Monate in einem Projekt bei staatlichen und nicht-staatlichen Organisationen der internationalen Zusammenarbeit und der Zivilgesellschaft Online oder in Präsenz in einem Land Afrikas, Asiens, Lateinamerikas oder Südosteuropas tätig. Die Nichtregierungsorganisationen, Stiftungen, Basis-Initiativen und Durchführungsorganisationen staatlicher Entwicklungszusammenarbeit bilden ein weites Spektrum von Strategien für eine global nachhaltige Entwicklung ab.

Projektbeschreibung

Sie möchten Jugendliche dabei unterstützen, digitale Fähigkeiten zu erlernen und ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu verbessern? In diesem Projekt arbeiten Sie mit IPAD in Kamerun zusammen. Sie entwickeln IT-Trainings und tragen so dazu bei, dass Menschen neue Fähigkeiten erlernen und sich selbst ermächtigen können. Voraussetzung für eine Projektteilnahme sind ein geistes- oder naturwissenschaftlicher Hintergrund, sozialpädagogische Kenntnisse sowie IT-Grundwissen. Idealerweise haben Sie bereits Erfahrungen in den Bereichen Grafikdesign und Online-Marketing. Sehr gute Englischkenntnisse sind unabdingbar.

Das Institute of Practical Accounts and Database (IPAD) orientiert sich an einer ganzheitlichen Umsetzung der UN Sustainable Development Goals gemeinsam mit seinen Partnerorganisationen. Dabei geht es IPAD immer auch darum, neben den Bedürfnissen der Menschen von heute die zukünftigen Generationen im Blick zu behalten. Einen Schlüsselfaktor sieht IPAD darin, Menschen Bildungszugänge zu ermöglichen und ihnen Fähigkeiten an die Hand zu geben, damit sie sich selbst ermächtigen können und Arbeiten nachgehen können, die ihren Interessen entsprechen. Diesem Ziel folgend, bietet IPAD unterschiedliche Weiterbildungsmöglichkeiten an: berufsschulische Fortbildungen und Workshops in Informations- und Kommunikationstechnik sowie Businessmanagement und Programme zum Erlernen spezifischer digitaler Fähigkeiten.

Mithilfe der Angebote unterstützt IPAD junge Frauen und Männer dabei, während und nach ihren Ausbildungen erfolgreich in den analogen und digitalen Arbeitsmarkt einzusteigen und langfristig von der Grundlagenbildung zu profitieren. Gerade sozial benachteiligte Menschen können großen Nutzen aus den Lehrgängen ziehen, da sie durch die erlernten Fähigkeiten produktiver und eigenständiger werden können. Die Chancen für die Teilnehmenden, sich aus materieller Armut zu befreien, steigen.

Während des Projektes geht es darum, IPAD zu unterstützen und rund 50 Jugendlichen Trainings in unterschiedlichen Bereichen computergestützter Arbeit und Kommunikation zu ermöglichen. Dabei arbeiten Sie mit IPAD über eine Online-Management-Anwendung zusammen. Sie kommunizieren digital und erstellen Online-Kurse, die dann von Kamerun aus abgerufen und durchgeführt werden können. Sie bieten Kurse und Trainings in den Bereichen Informations- und Kommunikationstechnik sowie Businessmanagement an. Konkret vermitteln Sie Wissen und Fähigkeiten zu Microsoft Office-Produkten – insbesondere Word, Powerpoint, Sharepoint und OneNote. Sie schulen die Teilnehmenden in Geschäftskommunikation sowie zu Möglichkeiten des Online Marketings über Instagram, Youtube und Facebook. Unter Begleitung von IPAD-Mitarbeitenden können die Lernenden die Trainingseinheiten vor Ort durchführen und haben direkte Ansprechpersonen.

Außerdem überarbeiten Sie mit dem Team von IPAD die Internetauftritte und Inhalte der Kursangebote und unterstützen die administrative Arbeit in der Kommunikation mit den Partnerinstitutionen und anderen Beteiligten, um das Netzwerk von IPAD zu konsolidieren und zu erweitern.

Ein funktionierendes Digitalgerät sowie eine funktionierende Internetverbindung sind für diese Konstellation Voraussetzung.

Die ASA-Seminare finden April bis Juni 2022 sowie im Winter/ Frühjahr 2023 statt. Die Projektphase erfolgt – in Absprache mit der Partnerinstitution - zwischen Anfang Juli und Ende Dezember 2022. Wünschenswert ist seitens Ihrer Partnerorganisation, dass Sie die Projektphase zwischen dem 04. Juli und dem 04. Oktober 2022 durchführen. In dieser Zeit sind für Schulen und Universitäten Sommerferien und die Studierenden und Lehrkräfte suchen nach Möglichkeiten, sich weiterzubilden.

Voraussetzung für die Teilnahme am ASA-Programm ist die aktive Beteiligung an den Seminaren (2022 und 2023) und der Projektphase im Partnerland. Sollte das Projekt digital durchgeführt werden, so findet es in Vollzeit statt. Online-Präsenzzeiten können entsprechend der Zeitverschiebung zum Partnerland von den in Deutschland üblichen Werkzeiten abweichen.

In Zusammenarbeit mit

Institute of Practical Accounts and Database (IPAD). - Die Zusammenarbeit findet digital statt.