Hauptnavigation

Sexuelle und reproduktive Gesundheit: Eine Konferenz für junge Mütter mitorganisieren

Programmkomponente: ASA basis
Projekt-Nr.: 0312
Seminargruppe: Seminargruppe III basis
Dauer Projektphase: 3 Monate

Spezifikation Berufs-/Studienrichtung

Projektmanagement; Global Health; Soziale Medien; Gesundheitswissenschaften

Pflichtsprache(n)

Englisch

Land/Region

Ghana | Afrika

ASA basis

Bei ASA basis sind Teilnehmende aus Deutschland in der Regel in Zweier-Teams drei Monate in einem Projekt bei staatlichen und nicht-staatlichen Organisationen der internationalen Zusammenarbeit und der Zivilgesellschaft Online oder in Präsenz in einem Land Afrikas, Asiens, Lateinamerikas oder Südosteuropas tätig. Die Nichtregierungsorganisationen, Stiftungen, Basis-Initiativen und Durchführungsorganisationen staatlicher Entwicklungszusammenarbeit bilden ein weites Spektrum von Strategien für eine global nachhaltige Entwicklung ab.

Projektbeschreibung

Sie haben Erfahrung in der Organisation von Veranstaltungen oder im Projektmanagement und sind darüberhinaus motiviert, sich für sexuelle und reproduktive Gesundheit einzusetzen? In diesem Projekt können Sie sich an der Organisation und Durchführung einer Konferenz zu ebendiesen Themen einbringen. Relevante Studienrichtungen sind etwa Gesellschafts- und Sozialwissenschaften, aber auch Personen mit anderen Studienhintergründen und Berufsausbildungen können sich bewerben. Sie sollten gute IT- und Englischkenntnisse mitbringen.

Die Nichtregierungsorganisation (NRO) RISE Ghana mit Sitz im nördlich gelegenem Bolgatanga hat es sich zur Aufgabe gemacht, Menschenrechte durch die Selbstermächtigung von Individuen zu stärken. Um dies zu erreichen, zieht die NRO staatliche und nichtstaatliche Machthabende zur Verantwortung und fördert durch verschiedene Vorhaben die nachhaltige Entwicklung Ghanas.

Während Ihrer Projektphase unterstützen Sie die Organisation einer Konferenz zum Thema reproduktive und sexuelle Gesundheit für die Zielgruppe der jungen Mütter. Mithilfe dieser Konferenz soll das Gesundheitssystem verbessert und die bestehende Netzwerkarbeit intensiviert werden. Ihr Aufgabenbereich beinhaltet etwa die Einladung von Menschen mit entsprechender Expertise und das Erstellen von Infomaterialien. Außerdem arbeiten Sie in den Bereichen Webdesign und Marketing mit und sind an der Suche nach Veranstaltungsorten beteiligt. Sie treiben die Vernetzung zwischen lokalen Organisationen und Gemeinden voran und schreiben Pressemitteilungen. Auch bei der Entwicklung von Konzeptvorschlägen für Workshops im Bereich reproduktive und sexuelle Gesundheit können Sie sich einbringen.

Da das Projekt abhängig von der Entwicklung der weltweiten Corona-Lage möglicherweise rein digital umgesetzt wird, sollten Sie in der Lage sein, beispielsweise Videokonferenzen und Onlineworkshops mit gängigen Anwendungen durchzuführen oder Ihre Tätigkeiten mit interaktiven digitalen Werkzeugen zu erledigen. Auch die Konferenz ist als Hybrid-Projekt geplant und könnte demnach teilweise online stattfinden.

 

Die ASA-Seminare finden April bis Juni 2022 sowie im Winter/Frühjahr 2023 statt. Die Projektphase erfolgt – in Absprache mit der Partnerinstitution – zwischen Juli 2022 und Dezember 2022. Die Partnerinstitution empfiehlt allerdings eine Durchführung der Projektphase im Partnerland zwischen Anfang Juli und Ende September.

 

Voraussetzung für die Teilnahme am ASA-Programm ist die aktive Beteiligung an den Seminaren (2022 und 2023) und der Projektphase im Partnerland. Sollte das Projekt digital durchgeführt werden, so findet es in Vollzeit statt. Online-Präsenzzeiten können entsprechend der Zeitverschiebung zum Partnerland von den in Deutschland üblichen Werkzeiten abweichen.

In Zusammenarbeit mit

RISE Ghana. - Die Zusammenarbeit findet im Präsenzmodus oder digital statt.