Hauptnavigation

An einem Jugendorchesterprojekt mit Instrumenten aus recyceltem Material mitwirken

Programmkomponente: ASA basis
Projekt-Nr.: 0102
Seminargruppe: Seminargruppe I basis
Dauer Projektphase: 3 Monate

Spezifikation Berufs-/Studienrichtung

Schulmusik; Musik, Instrumentalpädagogik, Musikpädagogik, Öffentlichkeitsarbeit, Marketing, Kommunikationswissenschaften, öffentliches Gemeinwesen, Marketing, BWL, Fundraising-Management, Pädagogik, Interkulturelle Pädagogik; Soziale Arbeit, Psychologie

Pflichtsprache(n)

Spanisch

Sonstige Sprache(n)

Englisch

Land/Region

Argentinien | Lateinamerika und Karibik

ASA basis

Bei ASA basis sind Teilnehmende aus Deutschland in der Regel in Zweier-Teams drei Monate in einem Projekt bei staatlichen und nicht-staatlichen Organisationen der internationalen Zusammenarbeit und der Zivilgesellschaft Online oder in Präsenz in einem Land Afrikas, Asiens, Lateinamerikas oder Südosteuropas tätig. Die Nichtregierungsorganisationen, Stiftungen, Basis-Initiativen und Durchführungsorganisationen staatlicher Entwicklungszusammenarbeit bilden ein weites Spektrum von Strategien für eine global nachhaltige Entwicklung ab.

Projektbeschreibung

Begeistern Sie sich für Musik und Upcycling? Hier können Sie sich in die vielfältigen Arbeitsbereiche eines Jugendorchesterprojektes einbringen, bei dem aus recyceltem Material Instrumente selbst gebaut und bespielt werden. Gefragt sind zwei Personen, die aus max. vier unterschiedlichen Aufgabenbereichen wählen können. Wenn Sie als Lehrkraft wirken wollen, sollten Sie Musik- oder Instrumentalpädagogik mit einem Schwerpunkt auf Geige, Gitarre, Saxofon oder Cello studieren. Für die Kommunikationsabteilung wird eine Person mit Fachkenntnissen in Kommunikation, Öffentlichkeitsarbeit, Marketing oder im Öffentlichen Gemeinwesen gesucht. Weiterhin sollten Sie geübt sein im Umgang mit gängigen PC-Anwendungen wie Google-Programmen, Excel und Datenbanken. Kenntnisse im digitalen Marketing, insbesondere zu Mess- und Analyseinstrumenten sowie in der Suchmaschinenoptimierung, runden Ihr Profil ab. Eine dritte Möglichkeit besteht darin, das Fundraising zu unterstützen. Dazu ist eine Ausbildung in einem betriebswirtschaftlichen Fach oder im Marketing mit Spezialisierung auf Fundraising Voraussetzung. Ebenso sollten Sie erste Erfahrungen mit Interkulturalität und sozialunternehmerischem Handeln haben. Sollte das Projekt vor Ort durchgeführt werden, kann eine Person aus den Fachgebieten Psychologie, Soziale Arbeit oder Pädagogik im Personalwesen mitwirken. Diese Person sollte eigene Ideen entwickeln können und Erfahrung mit Workshops, Bildungsveranstaltungen und interkultureller Arbeit mitbringen. Da das Projekt abhängig von der Entwicklung der weltweiten Corona-Lage möglicherweise rein digital umgesetzt wird, sollten Sie in der Lage sein, beispielsweise Videokonferenzen, Musikunterricht und Onlineworkshops mit gängigen Anwendungen durchzuführen oder Ihre Tätigkeiten mit interaktiven digitalen Werkzeugen zu erledigen.

Die Nichtregierungsorganisation (NRO) Juventud por la Inclusión y la Participación Social (JUVIPS) engagiert sich seit 2012 in Argentiniens zweitgrößter Stadt Córdoba für eine gerechtere und inklusivere Welt. Ihre Aktivitäten richten sich schwerpunktmäßig an Kinder und Jugendliche aus benachteiligten Stadtvierteln. Die Projekte in den Bereichen Sport, Kultur und Umwelt zielen darauf ab, Menschen zur Teilhabe zu bewegen und Gemeinschaften zu stärken, um so zu einem gesellschaftlichen Wandel beizutragen. Eines der Projekte, das hier im Zentrum steht, ist das Orchester der recycelten Instrumente. In einer Werkstatt bauen Kinder und Jugendliche Instrumente aus recycelten Materialien. Sie lernen in der dazugehörigen Musikschule, auf diesen zu spielen, um sie schließlich in einem Orchester einzusetzen und gemeinsam Musik zu machen. Ziel ist es, über Kultur das Bewusstsein der ansässigen Bevölkerung für die sinnvolle Verwertung von Abfällen zu schärfen und so einen Beitrag zur sozialen Transformation der Gesellschaft in Richtung Nachhaltigkeit zu leisten.

Die diesjährige Projektphase soll dazu beitragen, das Jugendorchesterprojekt auszubauen, in weiteren Stadtvierteln zu etablieren, es bekannter zu machen und auf eine solidere finanzielle Basis zu stellen. Sollte das Projekt vor Ort durchgeführt werden, bringen Sie sich entsprechend Ihrer Erfahrung in einem der folgenden Tätigkeitsbereiche ein: Im ersten Aufgabenbereich wirken Sie beim Musik- und Instrumentalunterricht in verschiedenen Stadtvierteln und am Hauptsitz der Organisation mit. Sie bringen Menschen aller Altersklassen und mit unterschiedlichen Erfahrungsgraden das Notenlesen bei, schulen sie in Gehörbildung und Musikverständnis, sensibilisieren sie für musikalische Interpretationen, für Rhythmus und Harmonien und lehren sie, ein Instrument zu spielen. Weiterhin bereiten Sie die Schülerschaft auf anstehende Auftritte vor. Sofern möglich, bieten Sie ebenso Gesangsunterricht an. Zu Ihren weiteren Aufgaben gehört es, die Unterrichtsstunden zu organisieren, Eltern einzubinden und an regelmäßigen Treffen mit den lokalen Lehrkräften teilzunehmen. Eine weitere Einsatzmöglichkeit ist die Kommunikationsabteilung der Organisation. Hier ist es Ihre Aufgabe, an der Außenkommunikation mit der Presse sowie am Storytelling für Werbekampagnen und andere Kommunikationszwecke mitzuwirken. Ebenso unterstützen Sie die Innenkommunikation, indem Sie soziale Netzwerke für die interne Nutzung aufbauen. Der dritte Aufgabenbereich ist in der Fundraising-Abteilung angesiedelt. Zu Ihren Aufgaben gehört es, eine Fundraising-Strategie sowohl für Privatpersonen wie auch für Unternehmen zu entwickeln, die die Bindung bestehender Geldgeber an die Stiftung stärkt. Ebenso tragen Sie dazu bei, neue private Geldgeber zu identifizieren, um die Einnahmequellen der Stiftung zu diversifizieren. Darüber hinaus nehmen Sie an Veranstaltungen und Aktionen teil, deren Ziel es ist, die Aktivitäten der Stiftung aufzuzeigen und neue Gelder zu akquirieren. Schließlich koordinieren und formieren Sie das Team an Freiwilligen in diesem Bereich. Sollte das Projekt vor Ort stattfinden, kommt als viertes Aufgabenfeld der Bereich Personalwesen hinzu. Hier beteiligen Sie sich an der Umsetzung von Workshops zur Persönlichkeitsentwicklung für Kinder und junge Menschen sowie deren Eltern und andere Familienangehörige. Ebenso schaffen Sie entsprechende Angebote für Stiftungsmitglieder und Freiwillige. Weiterhin sind Workshops zu Themen wie Nachhaltigkeit oder Geschlechtergerechtigkeit denkbar. Schließlich unterstützen Sie weitere Abteilungen der Stiftung bei anfallenden Aufgaben.

Sollte das Projekt nicht vor Ort stattfinden, werden die Aufgaben mithilfe digitaler Plattformen umgesetzt und stellenweise abgewandelt. So führen Sie den Instrumentalunterricht regelmäßig online und in Form von Liveübertragungen mit Programmen wie Zoom oder Meet durch. Die Öffentlichkeitsarbeit des Orchesterprojektes unterstützen Sie, indem Sie Inhalte in englischer Sprache für soziale Netzwerke erstellen und Werbekampagnen entwickeln. Oder Sie bringen sich im Fundraising ein und stellen per Email Kontakt zu ausländischen Partnern her. Wöchentliche Online-Absprachen mit den Verantwortlichen aus der Partnerinstitution unterstützen Sie dabei, das Projekt aus der Ferne erfolgreich umzusetzen.

Die ASA-Seminare finden April bis Juni 2022 sowie im Winter/Frühjahr 2023 statt. Die Projektphase erfolgt – in Absprache mit der Partnerinstitution – zwischen Juli 2022 und Dezember 2022.

Voraussetzung für die Teilnahme am ASA-Programm ist die aktive Beteiligung an den Seminaren (2022 und 2023) und der Projektphase im Partnerland. Sollte das Projekt digital durchgeführt werden, so findet es in Teilzeit mit 27 Stunden pro Woche statt. Online-Präsenzzeiten können entsprechend der Zeitverschiebung zum Partnerland von den in Deutschland üblichen Werkzeiten abweichen.

In Zusammenarbeit mit

Juventud por la Inclusión y la Participación Social (JUVIPS). – Die Zusammenarbeit findet im Präsenzmodus oder digital statt.