Hauptnavigation

Globales Lernen im ASA-Programm

Teilnehmende vertiefen die folgenden Kompetenzen:

  1. Sach- und Methodenkompetenzen (die Fähigkeit, globale Zusammenhänge zu erkennen und vernetzt zu denken, globale Herausforderungen interdisziplinär zu begegnen, andere Perspektiven einzunehmen)
  2. Soziale Kompetenzen (die Fähigkeit, Widersprüche auszuhalten, Empathie zu empfinden und auszudrücken, mit Konflikten konstruktiv umzugehen, transkulturell sensibel zu kommunizieren)
  3. Selbst- und Handlungskompetenzen (die Fähigkeit sich selbst und eigene Denkmuster, wie etwa Stereotypen, sowie die eigene Wirkung zu reflektieren, Handlungsmöglichkeiten zu erkennen, zu nutzen und zu erweitern)